Monasterium

Wikipedia sagt:

Münster (das, selten der) ist ein frühes deutsches Lehnwort aus griech./lat.monasterium, „Kloster“. Damit wurde ursprünglich eine Kirche bezeichnet, die nicht Pfarrkirche, sondern Teil eines Klosters oder Stifts war. Auch Kathedralen wurden oft so genannt, weil auch die Domkapitel ursprünglich in klosterähnlicher Gemeinschaft lebten.

Wieder was gelernt.

Das Straßburger Münster, oder wie die Franzosen sagen Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg, ist wohl das Wahrzeichen der Stadt schlechthin. Und es ist ein bisschen wie mit der Frankfurter Skyline: Man sieht es von überall. Man kommt auch nicht daran vorbei. Was auch nicht schlimm ist, denn es ist ja durchaus schön anzuschauen.

Wir haben uns auch die Astronomische Uhr angeguckt.

Joah, vielleicht wäre es mit weniger Menschen davor und mit mehr Wissen darüber interessanter gewesen. Aber auf die 12 Apostel wollten wir auch nicht warten. Lieber hoch und runtergucken.

Ein Gedanke zu „Monasterium

  1. Pingback: Lichtblicke 2017 | Groß-Stadt-Ansichten

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.