Crêperie

Als ich gestern in Paris war, habe ich die Zeit zwischen dem Zug vom midi-monsieur und seinem Vater in die Bretagne und meinem retour nach Frankfurt dafür genutzt, ein paar essentielle Lebensmittel mir ein Pique-nique zu kaufen. Dabei fielen mir auch vorgebackene Galettes in die Hände. Und weil meine Eltern ja derzeit bei mir urlauben und im Urlaub in der Bretagne auf den Geschmack gekommen waren, nahm ich welche für uns mit.

Als ich heute dann die Pfannen zum einen zum Warmmachen der Galettes und zum anderen die Spiegeleier aufstellte, stellte ich fest, dass die Pfanne für die Galettes etwas zu klein war. Außerdem traute ich meiner Backpapier-Überlegung nicht ganz. Da fiel mein Blick auf den Pizzastahl (amazon-Partnerlink). Wenn ich den auf die heiße Herdplatte lege, könnte ich auf dem sicherlich besser agieren.

Gesagt, getan! Und es funktionierte bestens. Die Galettes wurden gut: Ich konnte sie gut belegen, falten und der Käse schmolz auch gut. Jetzt brauche ich noch so einen Crêpes-Teig-Dreher und dann mache ich eine Crêperie auf 🙂

2 Gedanken zu „Crêperie

  1. Pingback: Rozell | Groß-Stadt-Ansichten

  2. Pingback: Chez B. | Groß-Stadt-Ansichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s