12 von 12

#1: Noch im Halbschlaf, weil erst um 7h12 aufgewacht, mache ich als Erstes die Frühstücksbox vom midi-monsieur fertig.
image

#2: Um 7h25 ist der Dino, ähem, ich soll korrigieren: der Drache wenigstens schonmal gehäutet. Allerdings spielt der midi-monsieur nackt, anstatt sich anzuziehen.
image

#3: Nachdem alle aus dem Haus sind, setze ich mich mit Tee an die Arbeit.
image

#4: Nach getaner und verschickter Arbeit muss ich meine Füße warm bekommen.
image

#5: Während ich frösteln auf dem Sofa auf meine neue Matratze warte, verspüre ich ein Hüngerchen. So was Blödes 😉 , dass ich immer noch Apfelkuchen und Sahne habe.
image

#6: Aus 30-60 Minuten sind 80 Minuten geworden, aber dafür ist es die richtige Matratze. (Vor neun Tagen stand ja für 15 Minuten die falsche Matratze in der Wohnung.)
image

#7: Weil ich beim Matratzen-Wechsel eh schon den Staubsauger in der Hand hatte, habe ich auch gleich mal die halbtoten Spinnen von der Zimmerdecke gesaugt. Die Mückensaison ist schließlich vorbei und eine Spinne hatte wohl schon Babies bekommen.wpid-img_20151012_132003.jpg

#8: Nach einem irgendwie pushendem Gespräch mit Königin Babsi habe ich mich tatsächlich an meinen Businessplan gesetzt.wpid-img_20151012_135515.jpg

#9: Irgendwie bin ich heute noch nicht zum Duschen gekommen. Noch schnell machen, bevor der midi-monsieur nach Hause kommt.
image

#10: Wie immer, wenn der midi-monsieur nach Hause kommt, gucke ich ins Mitteilungsheft und mir die die Hausaufgaben an. Ich hoffe, dass die Mathelehrerin seine eigenwillige Art, Neunen zu schreiben, akzeptiert.
image

#11: Beim Föhnen mal wieder die äußerst eigenwillige Vielfarbigkeit auf meinem Kopf kritisch beäugt. Ob ich mir Plum bestelle?
image

#12: Bevor ich zum Elternabend los muss, essen der midi-monsieur und ich noch zusammen Bütterkes.
image

Mehr 12von12 sammelt wie immer „Draußen nur Kännchen„.

12 von 12

#1: Der midi-monsieur verlangt zum Frühstück einen Apfel. Er habe Bauchschmerzen.wpid-img_20150912_095210.jpg#2: Zwei Cremes schmiere ich mir, ach! des Morgens auf meine Haut. (frei nach Goethe)wpid-img_20150912_095830.jpg#3: Später als geplant aber früher als sonst fahren der midi-monsieur und ich zum Markt. Naja, eigentlich nur zum dm, aber der ist ja am Marktplatz.wpid-img_20150912_122219.jpg#4: Auf dem Markt muss man leiderleider Waffeln essen. Und dann kann man auch gleich noch einen Kaffee trinken. (Praktischerweise haben die Stehtische vom Waffelstand eine zweite genau kindshohe Ebene.)wpid-img_20150912_123706.jpg#5: Zum Mittagessen erwarten wir zwei Schulfreundinnen plus Mütter plus eine Schwester zum Mittagessen. Pasta geht immer.wpid-img_20150912_133810.jpg#6: Der Grund fürs gemeinsame Mittagessen: Wir wollen zusammen zur Dippemess. Vorfreudig hopsen und rennen die Kinder übern Bornheimer Hang.wpid-img_20150912_145149.jpg#7: Nach Autoscooter und Wildwasserbahn wollten die Schulkinder allein ins Labyrinth – zum Glück. Ich bekomme in sowas ja immer Panik.wpid-img_20150912_161157.jpg#8: Auf dem Rückweg baldowern die zwei Mädels und der midi-monsieur aus, dass sie noch zusammen einen Film bei einem der Mädels gucken wollen. Wir gehen kurz nach Hause und dann beschließt der midi-monsieur, dass er allein zur Schulfreundin gehen will. Ich lasse ihn ziehen, gucke ihm noch kurz nach. Und sitze dann kurz auf heißen Kohlen, bis die Mutter vermeldet, dass der Adler im Horst gelandet ist. War schließlich das erste Mal, dass er allein dahin geht.wpid-img_20150912_174211.jpg#9: Ich nutze die kindfreie Zeit, um diesen Blogbeitrag vorzubereiten.wpid-img_20150912_181152.jpg#10: Danach fällt mir ein, dass sich im Zimmer der Waschmaschine die Dreckwäsche türmt. Eine Maschine schmeiße ich an. Mal schauen, für wie viele weitere das Waschpulver noch reicht.wpid-img_20150912_184038.jpg#11: Nachdem der mini-monsieur auch selbstständig, also ohne Abholen, vom Filmabend mit seinen Freundinnen zurück ist, durchforsten wir zusammen l*mango für Winterstiefel. Weil er üblicherweise eine Nummer mehr braucht als für die Herbstschuhe, in dere Größe aber er erst gerade so reingewachsen ist, muss ich eine Großbestellung aufgeben.wpid-img_20150912_201919.jpg#12: Zum Abschluss des Tages geht der midi-monsieur erst duschen. Doch dann will er noch baden. Ich schmeiße ihm einen roten Badefarben-Tab rein und noch einen und noch einen. Und dann rutscht mir das Röhrchen, in dem bestimmt noch vier weitere Tabs waren, aus der Hand und ins Badewasser. Das sieht durchaus etwas blutrünstig aus (insbesondere, als er mit dem Gesicht im Wasser „toter Mann“ spielt).wpid-img_20150912_203934.jpgAlle 12von12 sammelt Draußen nur Kännchen.

12 von 12

Da ich es mal wieder geschafft habe 12 Bilder am 12. – diesmal – Juni zu machen, reiche ich hiermit meine ig-Bildchen nach:

#1: Besuch steht ins Haus. Heute und morgen Übernachtungsgäste. Sonntag Geburtstagsgäste für den mini-monsieur. Also muss ich erstmal sauber machen. Zum Glück habe ich heute frei. Während Kevin das Wohnzimmer und die offene Küche saugt, kümmere ich mich um die restliche Wohnung

wpid-img_20150612_095102.jpg#2: Es verspricht heiß zu werden. Also mache ich meine Füße sandalentauglich.

wpid-img_20150612_101309.jpg#3: Es gibt so Tage, da geht so einiges ins Auge. Heute unter anderem die Mascarabürste. Aber dank des neuen Make-up-Entferners lässt es sich ganz einfach korrigieren.

wpid-img_20150612_102421.jpg#4: Morgen ist Hochzeit. Wir Freundinnen haben zusammen gelegt und es wird einen kleinen Koffer voller Geld für die Hochzeitsreise geben. Und damit der Koffer voll wird, gibt’s kleine Scheine.

wpid-img_20150612_114621.jpg#5: Da der morgige Tag komplett für die Hochzeit drauf gehen wird, ist heute gewissermaßen der Tag vor dem Geburtstag vom mini-monsieur. Also wurschtel ich das erste Mal in meinem Leben mit Fondant.

wpid-img_20150612_154850.jpg#6: Zwischen Kuchen und der wohlverdienten Abkühlung liegen ein paar ereignisreiche Stunden. Dankbar stecke ich meine Füße rein und der mini-monsieur sich komplett.

wpid-img_20150612_155327.jpg#7: Alle schon heute anwesenden Hochzeitsgäste, die auch zum Teil bei mir nächtigen, treffen sich in einer typischen Apfelwein-Wirtschaft. Es gibt genug Äppler-Trinker und so können wir einen Bembel bestellen.

wpid-img_20150612_192329.jpg#8: Eigentlich hätte die Braut, die noch vorbeikommt und die Trauzeugin abholt, dringend einen Schnaps gebraucht. Aber sie ist flatterig und mit dem auto da. Wir anderen haben aber umso mehr Spaß am Mispelchen und am zweiten und am dritten. Die sind einfach zu süffig.

wpid-img_20150612_214725.jpg#9: Aus dem Mispelchen heraus wurde auch die Idee geboren, die am Morgen besorgten Geldscheine doch noch zu falten. Wir entscheiden uns für Kröten aus den Kröten. Die Bastelmutti in mir hat noch Wackelaugen und so haben wir – die gute Freundin, der Mann der Trauzeugin und ich – noch spät bei uns zu Hause Spaß beim Falten. (Und wir verfalten tatsächliche alle Scheine, sodass wir später um 0h40 einen schönen Koffer voller Kröten haben.)

wpid-img_20150612_231350.jpg#10: Die Freundin und ich genehmigen uns noch einen Whisky. Ich mag das Zeug, aber zum Glück kann man es nicht zu runterstürzen wie das Mispelchen.

wpid-img_20150613_005102.jpg#11: Die Erdbeeren werden weder im Kühlschrank noch offen in der Küche besser, also essen wir sie. (Wir falten übrigens immer noch.)

wpid-img_20150613_005233.jpg#12: Mäglicherweise haben mir die Erdbeeren Superkräfte verliehen. Oder der Whisky. Oder die Uhrzeit. Zumindest schaffe ich es beim Glattziehen den letzten Fünfer zu zerreißen.

wpid-img_20150613_005358.jpgAlle 12von12 sammelt Caro von Draußen nur Kännchen.

12 von 12

Es ist nicht mein erstes Mal „12 von 12“. Ich habe ab und an mal via instagram mitgemacht. Heute also auch mal auf dem blog (und deppert wie ich bin, klappt das Einbinden der ig-Bilder nicht):

#1: Um 7h15 klingelt mein Handy. Mein heutiger Zahnarzt-Termin fällt aus, da der Meister selbst der Zahnarzt krank ist. Also bekomme ich erst nächste Woche die mehr als überfällige PZR.wpid-img_20150512_072506.jpg#2: Zwischen 4 und 5h00 hat er neben mir rumgespukt, sich gewälzt, gequatscht. Dann habe ich ihn zum Schlafen gezwungen. Das Resultat: Um 7h30 schnarcht er immer noch.wpid-img_20150512_073049.jpg#3: Ich gehe also erstmal duschen.wpid-img_20150512_082504.jpg#4: Solange es nicht in Strömen regnet, fahre ich mit dem Rad zu Arbeit. Außerdem habe ich heute Mittag einen Termin und da bin ich mit dem Rad schneller.wpid-img_20150512_090659.jpg#5: Da ich ja zum ersten Mal in zehn Jahren Frankfurt auf der Schäl Sick in Sachsenhausen arbeite, muss ich morgens – wie hier über die Obermain-Ignaz-Bubis-Brücke – und abends – dann über die Flößer-Brücke – über den Main und freue mich immer über den tollen Blick auf die Skyline.wpid-img_20150512_091120.jpg#6: Im Büro mache ich mir immer erst einen Milchkaffee und eine Kanne Früchtetee.wpid-img_20150512_091608.jpg#7: Eigentlich haben wir ja eine Kantine und ich finde es auch gut, zum Essen den Platz zu verlassen. Aber meine heutige Mittagspause muss ich für einen Termin bei meiner Psychologin verwenden. Also gibt es schnell eine Suppe am Platz.wpid-img_20150512_122922.jpg#8: Ich schließe hoffentlich die Reisekostenabrechnung einer meiner chaotistischen Dienstreisen (Brombeere verloren, zu spät zur unterbesetzten Veranstaltung, falsche Rückflugtag gebucht) überhaupt ab.wpid-img_20150512_145516.jpg#9: Ich hatte eigentlich Lust auf Schokolade. Habe dann aber doch erstmal einen Joghurt und einen Apfel gegessen. Schlussendlich bin ich doch in die Kantine und habe mir ein Eis gekauft.wpid-img_20150512_163426.jpg#10: Kurz vor Feierabend schüttet es so, dass ich fürchte definitiv nicht trocken zu bleiben auf dem Rückweg. Und das Fahrrad kann um 18h00 noch nicht mit in den Bus nehmen. Aber als ich rausgehe, ist nur mein Sattel nass. Der Regen ist schon weitergezogen.wpid-img_20150512_180649.jpg#11: Heute muss ich zum ersten Mal in die Grundschule zum Elternabend. Die Stühle sind klein und die engen Reihen machen zudem jedem Flieger Konkurrenz. Passenderweise bekam der stellvertretende Leiter am Ende CharterflugApplaus.wpid-img_20150512_195601.jpg#12: Ich war ja kurz davor, nach dem Elternabend einen Schnaps zu trinken. Aber allein Alkohol trinken ist irgendwie doof und Schokoladensahne auf Bananen (ich schwöre, die waren da unten drin in der ❤ Mumin-Schüssel) macht irgendwie glücklicher.wpid-img_20150512_222640.jpg