ZuDS – Juni

Im Juni (schon) baten die Shootingqueens um Fotos von den Stadtfesten.

Nun habe ich es nicht so mit den meisten Stadtfesten: zu teuer, zu viele Menschen, zu viele oder zu wenige Fahrgeschäfte für den mini-monsieur, zu warm, zu kalt, zu nass… Und in Frankfurt gibt es ab Mitte Mai so einige. Fürs Kind wage ich mich dann doch ab und zu auf das eine oder andere. So unter anderem aufs

Berger Straßenfest

20140601_180356 20140601_180433Und auf den Wäldchestag20140607_182438 20140607_185822 20140607_185843Das Mainfest, das Museumsuferfest und auch das Opernplatzfest habe ich ausgelassen. Übers Apfelwein-Festival bin ich einmal rüber.

Zum Stoffel habe ich es – trotz extremester Nähe – nur einmal geschafft. Leider. Denn das Konzept gefällt mir. Kein Kommerz, kein Eintritt. Eine gute Kleinkunst- und Musik-Mischung.

Dafür war ich wenigstens ein paar Mal bei der Sommerwerft (die ich fast verpasst hätte, weil ich dachte, dass sie nur ein Wochenende wäre).

20140726_220015_ba 20140726_230141_ba 20140726_230131_ba 20140801_214038 20140801_220518_ba 20140803_153110_ba 20140803_160941_ba 20140803_164805_ba 20140803_145945_ba 20140803_152546_ba

ZuDS – Mai

Mein sehr verspäteter Beitrag zum Mai-Thema der Shootingqueens: grüne Oasen.

Frankfurt ist grüner als die meisten denken: Parks, Parks, Parks, Grüngürtel, Mainufer, Alleen. Grün, grün, grün…

20140607_185658Stadtwald

20140622_170822Huthpark

20140720_165247

Bonames

20140601_185700Bethmann-Park

20140601_190200Chinesischer Garten im Bethmann-Park

wpid-img_20140703_200101.jpgGünthersburg-Park

20140307_151122

An der Nidda

20140307_171649

Grüneburg-Park

20140420_120557

Am Riedberg

20140420_120309

Kalbach (mit Blick auf den Taunus)

ZuDS – August

Endlich schaffe ich es mal wieder, das Monatsthema der Shootingqueen-Aktion „Zeig uns Deine Stadt“ im entsprechenden Monat abzuarbeiten: Zeig uns Deine Urlaubsstadt.

Nachdem ich von Mitte Februar bis Mitte Mai frei hatte, währenddessen ja auch drei Wochen zur Kur war und ich meinen Job ja auch erst seit Mitte Mai habe, war klar, dass Sommerurlaub im großen Maße wohl nicht stattfinden wird. Die Ereignisse der letzten Wochen ließen dann auch die letzte Hoffnung auf ein bisschen Urlaub schwinden. Den für nächste Woche eingereichten Urlaub werde ich zu Hause verbringen und für Alltag und Sicherheit sorgen.

Um so froher war ich, dass sich ein relativ spontaner Kurztrip mit meinen Mädels ergab. Das letzte Mal war ich vor über sechs Jahren mit ihnen unterwegs. Kontakt bestand über die Zeit immer – mal mehr, mal weniger. Umso schöner zu erleben, dass sie trotzdem für mich da sind und an mich gedacht haben, als es um die Planung dieses Wochenendes in Kopenhagen ging.

Aufgrund von Arbeit und Flugkonditionen war es für mich zwar leider nicht möglich, länger als von Freitagabend (letzter Flieger FRA-CPH) bis Montag früh (erster Flieger CPH-FRA) zu bleiben. Aber immerhin zwei tolle, volle Tage.

So und nun lasse ich Bilder sprechen:

IMG_4523_wIMG_4531_wIMG_4538_w IMG_4537_w IMG_4556_w IMG_4562_w IMG_4567_w IMG_4559_w IMG_4578_w IMG_4583_w IMG_4607_w IMG_4614_w IMG_4617_w IMG_4642_w IMG_4643_w IMG_4661_w IMG_4666_w IMG_4688_w IMG_4674_w IMG_4678_wNoch ein paar mehr Impressionen habe ich bei instagram gepostet.

ZuDS?

Das April-Thema des „Zeig uns Deine Stadt“-Projekt hat es in sich. Ich mag die „blaue Stunde“ ja sehr, aber sie liegt soo ungünstig am Tag. So zwischen 19 und 21 Uhr ist eigentlich unsere Familienzeit. Also gemeinsam Abendessen, vorlesen, Kind ins Bett bringen. Hmpf. Und zur Zeit bin auch auch noch mit dem Kind allein. Hmpfhmpf. Vielleicht komme ich ja während der Kur dazu. Dann gibt’s wohl Landschaft und nicht Großstadt.

Eins habe ich aber doch:

2014-04-01_08Aus dem Zug raus. Aber Frankfurt ist sehr erkennbar. Der „Fleck“ unten rechts ist einer der (wirklich) vielen Skyline-Spotter, die auf der Deutschherrenbrücke brav in Reih und Glied standen um Frankfurt zur blauen Stunde abzulichten. 😉

Die Luminale fand zwar erst NACH der blauen Stunde statt, aber immerhin mit blauem Licht:

2014-04-01_01 2014-04-01_10 2014-04-01_05Leider habe ich nicht mehr gesehen, weil halt so spät und Schweinehund und so…

 

Zeig uns Deine Stadt – März

Dieses Mal auf dem letzten Drücker. Dabei fing der März so vielversprechend an für das diesmonatige Thema des „Zeig uns Deine Stadt“-Projekts. Seit Wochen blüht und grünt es. Aber irgendwie bin ich seit Anfang des Monats mit dem Eltern-Protest für die Hebammen beschäftigt. Das nimmt schon recht viel Zeit in Anspruch und wenn ich nicht freigestellt wäre, wüsste ich nicht, wie ich das wuppen sollte. Naja, würde ich wohl weniger machen. Außerdem kam dann noch mal ein kleiner Anflug von Winter und kalt und Wolken und sooo überhaupt nicht frühlingshaft, dass ich wieder die Kamera zu Hause lies. Und nun ist schon der 31. und es ist bewölkt und so. Also müssen diesen Monat ein paar „Sankt Martins“ (der mini-monsieur sagt das immer statt Smarties) herhalten, die ich so im Laufe des Monats geschossen habe:

Schön, wenn die Morgensonne zwischen den Bäumen durchblinzelt

2014-03-29 09.48.05Die orange-farbenen Schirme und der strahlend blaue Himmel könnten zu einem Frühsvhoppen verführen …

2014-03-29 09.47.48Die Stadtteilkirche wird renoviert und irgendwen hat da wohl der Hafer gestochen die Frühligssonne gekitzelt:

2014-03-29 10.41.082014-03-262014-03-26 17.29.312014-03-29 10.41.182014-03-29 10.41.29Das hat schon Wirkung.

Allerdings möchte ich nicht Anwohnerin sein: Wenn da der Wind durchgeht, gibt das ein Klatschen und Klappern, das sicherlich nicht sonderlich schlaffördernd ist 😀

Zeig uns Deine Stadt – Februar

Es ist etwas kompliziert so ohne eigenes Laptop, aber wenigstens habe ich noch so einen uralten Desktop-PC, auf dem ein Bildbearbeitungs-Programm ist und mit dem ich auch ins Internet komme. Für das „Zeig uns Deine Stadt„-Projekt der Shootingqueens scheue ich keine Mühen 😉

Also kommt mit auf eine kleine Tour durch mein Viertel:

Wie schon beschrieben ist hier noch einiges an (ur-)alter Bausubstanz vorhanden und erhalten. Das kann man an den (meisten) Fenstern ziemlich gut sehen:

Erstmal ein moderner Vertreter mit viiieel FensterIMG_3050_wIMG_3057_wIMG_3060_wHach, wenn ich das nötige Kleingeld hätte…  (das Haus steht leer)
IMG_3062_w

IMG_3065_wAlt und Neu
IMG_3070_wIMG_3075_wIMG_3079_wFenster des alten Rathauses
IMG_3080_wEin kulinarische Instanz hat natürlich auch schöne Fenster
IMG_3083_wIMG_3087_wIMG_3088_wIMG_3089_wIMG_3091_wIMG_3093_w
IMG_3094_wIMG_3096_wDas moderne Gemeindehaus
IMG_3100_wIMG_3101_wEin Architekt, der nichts weiß, malt ’nen Kreis.
IMG_3102_wDas Viertel-MuseumIMG_3109_wIMG_3110_wIMG_3111_wIMG_3112_wIMG_3097_wJa, Fensterläden dominieren die Fenster meines Viertel. Das hat schon was. Auch wenn ich persönlich die Krise bekäme, weil es nicht dunkel genug würde. Nett auch die kleinen Details an den Fensterläden, wie zum Beispiel das hier:
IMG_3103_wEin paar Türen gibt es auch (ist schließlich nicht das Viertel der Schildbürger)

IMG_3052_w Auch Zweckbauten gibt es, wie das Sozialrathaus IMG_3064_w IMG_3067_w IMG_3068_w IMG_3073_w Davon gibt es auch mehrere: die alten Tore, durch die früher noch die Kutschen passten IMG_3074_w Der Eingang des alten Rathauses IMG_3081_w IMG_3084_w IMG_3095_w Eingang zum Viertel-MuseumIMG_3107_wIMG_3113_wUnd bei diesen Fotos konnte ich Tür und Fenster nicht trennen.

IMG_3066_w IMG_3061_wSo, ich hoffe, Ihr seid nicht erschlagen von all der Bilderflut. Vielleicht mache ich aber trotzdem noch eine Tour und schaue mir mit dem Tele die Fassaden der Hochhäuser genau an.

ZudS – Erster Versuch

Die Februar-Aufgabe der Shootingqueens hat es ganz schön in sich: Fenster und Türen.

Hmmm, was mache ich damit? So klein ist Frankfurt nun auch nicht. Was will ich also zeigen? Typische Fenster und Türen? Aber da hätte jedes Viertel so seine Besonderheiten.

Das ruft nach einem Thema im Thema:

Zuerst dachte ich, dass ich das SkylineThema weiterspinne und mit dem Tele die Glasfassaden der Hochhäuser en detail zeige, so wie bei meinem Einblick-Foto. Das wären „die Fenster“ geworden.

„Die Türen“ sollten einen Kontrast bilden – nämlich die alten Türen meines Viertels. Mein Viertel gibt es schon seit 500 n. Chr. (älteste erhaltene Erwähnung: 1194). Schon seit 1877 gehört es zu Frankfurt. Und hier steht noch einiges an (altem) Gemäuer: Fachwerkhäuser neben Jahrhundertwende-Altbauten neben jüngeren Zweckbauten (schön und weniger schön) neben Wohn-Hochäusern.

Doch dann bin ich am Dienstag, um an was anderes zu denken, mit der Kamera durchs Dorf gezogen. Und fand verdächtig viele schöne Fenster …

Weiterlesen

Zeig uns Deine Stadt – Januar (Teil 2)

Wie schon angekündigt, wollte ich ja noch ein aktuelles Bild der Skyline liefern. Mit Türmen, die es zum Beispiel 2007 noch gar nicht gab. Die Skyline hat schon was Organisches: Hier geht was unter, dort sprießt etwas in die Höhe. Spannend ist auch, mit welcher Schnelligkeit die hohen Häuser teilweise hochgezogen werden.

Das beste Wetter war es heute nicht, aber der Januar ist bald zu Ende und morgen muss ich wieder ins Büro. Also habe ich ausgenutzt, dass heute keine geschlossene graue Wolkendecke über Frankfurt hing, und mich der Skyline von Ost nach West entlang des Mains genähert. Offen gestanden hätte ich ja knipsen können, bis die Speicherkarte geglüht hätte. Und ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Themen, die uns die Shootingqueens vorgeben werden (ich hoffe auch auf sowas wie „Heimat kulinarisch“).

Aber nun lasse ich Bilder sprechen:

IMG_22796_w


Von der neuen Osthafen-Brücke mit EZB (im Bau) in Vordergrund

IMG_22821_w


Der Klassiker von der Deutschherren-Brücke: vom Main-Plaza (ganz links) bis zum Ginnheimer Spargel (ganz rechts)


Ganz neu (und noch nicht fertig): Taunus-Turm


Relativ neu: Frankfurt hoch Vier

IMG_22892_w


Baustellen, Baustellen, Baustellen


Nicht ganz, aber links: einer meiner Lieblinge – das Gerippte aka Westhafen-Tower

Ob es noch Teil 3 gibt, weiß ich noch nicht, da das, was ich dafür fotografieren wollte, heute nicht fotografiert werden konnte 😦 Ich könnte auf alte Bilder zurückgreifen, weiß aber nicht, ob das erlaubt ist 😉

189

Da das Wetter heute nicht soo schlecht war und der Januar ja bald wieder zu Ende, war ich heute los mit Rad und Kamera, um noch mal ein aktuelles Skyline-Bild für das Januar-Thema der Aktion „Zeig uns Deine Stadt„.

Ich habe meine 189 Fotos von heute schon mal kurz durchgesehen. Und bin mal wieder ein bisschen mehr verliebt in meine Stadt 😉

Problematisch: Ich habe zwar keine Punkte mehr auf der Bildern, aber dafür nun einen Wurm 😦 Ich glaube, mein Schätzchen muss doch zur Sensorrenigung.