T-11

Ach, nach ölf kommt ja zwölf und heute ist der Zwölfte und das halbe Internet macht da 12von12. Nur ich machte heute genau KEIN Foto. Hätte ich welche gemacht, hätten sie vielleicht so ausgesehen:

#1: Kind kuschelt sich von rechts an mich ins Bett.
#2: Uhr auf ca. 7h30 (Der RB spielt heute Lerche und verlässt das Haus.)
#3: Kind von hinten auf Roller mit Jeans und Kapuzenjacke (denn es hat empfindlich abgekühlt über Nacht)
#4: Tee, Teller mit Brot und aufgeklappter Laptop (obligates Arbeitsbild)
#5: Zwei volle Wächeständer (nach dem Aufhängen)
#6: Meine wohlsortierte Wäscheschublade* in der Kommode** (habe die gestern besorgten Sortierkästchen eingesetzt)
#7: In Grie Soß ertränkte Fischstäbchen (mein Mittagessen)
#8: Screenshot vom TopVintage-Warenkorb (ich schwöre, ich wollte nur nach einem Petticoat*** gucken)
#9: Ich mit Kopfhörern in den Ohren (Abhören einer mitgeschnittenen Telko, um ein Drehskript zu erstellen)
#10: Leckere**** Spinat-Lachs-Rolle
#11: Schule in der Dämmerung (SEB-Sitzung zu Ende, ab nach Hause)
#12: Huch, doch ein Bild: Der RB und ich sitzen uns arbeitend gegenüber und trinken Wein.

Aber eigentlich wollte ich ja darüber schreiben, dass ich in ölf elf Tagen – sofern die SNCF mich lässt – das Kind nach Paris bringe. Denn in zehn Tagen ist der letzte Schultag vor den dringend nötigen, heiß ersehnten, aber viel zu frühen Sommerferien. Und damit wir uns noch mehr auf die Ferien freuen, sind die nächsten Tage noch ausreichend voll:

  • viel Arbeit (ich)
  • zwei Außentermine in Wiesbaden (ich)
  • Kuchen backen (ich)
  • der Geburtstag vom midi-monsieur (alle)
  • Zwei-Tages-Tour nach Südfrankreich zum Rugbyspielen (das Kind spielt, ich betreue)
  • vier Aufführungen der Theater-AG (das Kind, ich darf eine Vorstellung angucken*****)
  • Rugby-Saison-Abschluss (alle)
  • Koffer packen (ich******)

Und ja, ich freue mich auf die Ferien. Ich freue mich auf drei Wochen kindfrei und auf eine Woche Urlaub mit dem RB. Ich freue mich darauf, dass für vier Wochen kein Wecker mehr um 7h15 oder 8h00 klingeln muss. Hach, und abends mal so verwegene Dinge machen wie Picknick am Main, Kino, essen gehen oder was eine noch so Verrücktes machen kann – zu zweit.

———————————–
* Zum Glück kein Foto, denn meine Schlüppis muss ich nicht dem Internet zeigen.

** Erstmals in meinem Erwachsenenleben habe ich Wäsche und Anziehsachen in einer Kommode.

*** den es nicht in meiner Größe gab

**** Zum Glück hatte ich direkt nach Rollen und loshirschen zur SEB-Sitzung zwei Stückchen gegessen. Den Rest haben der RB und der midi-monsieur inhaliert.

***** Der midi-monsieur war ganz schön geknickt, dass der RB wegen Arbeit nicht dabei sein kann.

****** Das Kind hilft mir.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.