Stille(r)

Ich hätte nichts gegen totale Stille gehabt heute. Aber ich habe ja den midi-monsieur und wenn der nicht gerade fiebernd und mit Halsschmerzen daniederliegt, dann redet er ohne Punkt und Komma*. Und da er es die Woche über verpasst hatte, sich zu verabreden, war er heute zu Hause. Stille, also dass niemand mich zutextete oder was von mir wollte, hatte ich dann in der dreiviertel Stunde, in der ich allein auf dem Markt war. Und dann noch per Tablet erkaufte. Anders wäre ich vermutlich auch durchgedreht.

Zur weiteren Entspannung trug bei, dass der midi-monsieur und ich am späten Nachmittag mit dem Rad** zum Laden vom RB fuhren, um den RB abzuholen.

———————————-
* Das klingt jetzt sehr genervt. Und in der Tat ist es anstrengend, aber letztlich ist mir ein Kind, das redet, deutlich lieber als eines, dem ich jede Info aus der Nase ziehen muss.

** Dabei konnte der midi-monsieur auch nicht so viel reden.

*** Blaues Wasser

**** Electro. Laut. Anstrengend. Nervig.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.