Liebes Tagebuch am Fünften (Mai 2018)

Es ist RugbyJugendFestival. Der midi-monsieur spielt. Ich bin für den Verein aktiv und auf dem Gelände unterwegs und entsprechend beschäftigt, aber dennoch benantworte ich Frau Brüllen ihre monatliche Frage: WMDEDGT?

7h55 erstmals wach, Toilette, das Kind spielend finden

8h25 Wecker klingelt, wohl wieder eingeschlafen, Kind kommt kuscheln

9h00 aufstehen, duschen, frühstücken, Sachen packen, schminken.

10h05 Aufbruch mit Kuchen, nochmal rein weg Handy vergessen, Kuchen auf Gepäckträger montieren, nochmal rein wegen fehlender Rocksicherung, dann endlich los Richtung Festival.

10h20 Ankunft am Vereinsgelände, Kind zur Mannschaft schicken, Kuchen abgeben, Crew-T-Shirt holen
Ab dann bin ich auf dem Gelände unterwegs, mache Fotos, zwitschere darüber, halte Smalltalk und gucke die drei Spiele vom midi-monsieur.
Es ist heiß, es ist laut, aber es ist eine tolle Stimmung und ich mag es dabei zu sein.

17h00 Das letzte Spiel vom Kind ist fertig. Er ist fertig. Ich bin auch ganz gar. Ab nach Hause.
Eigentlich.
Uneigentlich ist mein Schlüsselbund weg. Mit allem, inklusive Fahrradschlüsseln.
Mist.
Ich suche an allen möglichen Stellen. Aber ich war halt auch auf dem ganzen Gelände unterwegs. Zwischendurch mit dem RB telefonieren: Er müsse mit den Ersatzschlüsseln für die Fahrradschlösser kommen.

17h47 Ich frage an letzter „offizieller“ Stelle nach und – tadaaaa – der Schlüssel liegt schon seit heute morgen im Vereinsrestaurant. Immerhin. Also pfeife ich den RB zurück, schließe die Räder ab und es geht nach Hause.

18h10 Zu Hause wasche ich schnell meine Pitch-Füße …

… dann geht der midi-monsieur duschen, ich sortiere mich und bekomme Kopfschmerzen, der RB kommt nach Hause und ich gehe Eis kaufen

18h55 der Kv schlägt bei uns auf. Ich bin noch einkaufen. Er bleibt kurz, das Kind will nicht mehr mit ihm essen gehen.

19h30 Der Kv ist weg und wir, also der midi-monsieur, der RB und ich – machen eine kleine Eisparty auf dem Balkon.

20h15 Der midi-monsieur darf mit dem Tablet chillen und der RB und ich sind so k.o., dass wir uns hinlegen wollenmüssen.

21h15 Die Viertelstunde Powernapp haben 60 Minuten gedauert. Nun aber hoch mit uns. Ich schmeiße die Zutaten für den Quicheteig in die Küchenmaschine und lasse sie machen, während ich dem Kind vorlese und ihn ins Bett bringe. Der RB bereitet derweil Käse und Wein vor.

21h45 Wir lassen den Tag mit Wein (der eine snobt, die andere prollt) und leckerem Käse ausklingen.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.