PuffPuffPuff

So einmal im Monat kann ich ja schon ein Rezept veröffentlichen, ohne dass ich gleich ein Foodblog betreibe* 😉 Irgendwo im Internet habe ich zwar schon mal das Rezept gepostet, aber hier im Blog ist es dann doch besser wiederzufinden und überhaupt brauche ich ja Content.

Der erste Versuch war aus der Not geboren. Wir hatten Spaghetti übrig und ich wollte nicht zum drölfzigsten Mal Bratnudeln mit Ei (und Ketchup) machen. Gut, so viel anders ist es auch nicht, aber sie sehen anders aus, die …

… Spaghetti-Puffer.

Tomatensalat passt prima dazu.

Zutaten
ca. 400-500 g Spaghetti (Einwage vor dem Kochen, für die Puffer müssen sie gekocht werden)
4 Eier
75 g Speckwürfel
Salz, Muskat (frisch gerieben), Pfeffer
geriebenen Käse nach Belieben (Ich nahm etwas 2 Hände voll)

Zubereitung
1. Eier mit Gewürzen verkleppern
2. Spagehetti kleingeschnitten (geht gut mit einer Schere) mit Ei vermischen
3. Speck und geriebenen Käse zugeben
4. alles vermischen
5. in einer nicht zu heißen Pfanne wie Puffer ausbacken

————————-
* betreiben? Oder führt eine ein Blog? Oder befülle ich es ganz einfach nur?