Liebes Tagebuch am Fünften (April 2018)

Wohoooo! Seit Fünf Jahren nun beantworte ich Frau Brüllen* einmal pro Monat** die Frage: WMDEDGT?

1h40 Der RB und ich sind vom Konzert aus der Landeshauptstadt zurück. Noch einen kleinen Happen essen, damit wir nicht von knurrenden Mägen geweckt werden.

9h40 Langsam wach werden (ja, das ist gerade großer Luxus)

10h00 Der Wecker vom RB spielt Banjo. Wacher werden, vernünftig sein, Frühstück mit Tee, Kaffee und Rührei.

11h15 Die eine Kollegin ruft an, um das gestrige Meeting, dem ich per Telefon beiwohnte, nachzubesprechen.
Danach: Frühstück beenden, duschen, den RB zur Arbeit verabschieden.

13h05 Eine Nachricht erinnert mich daran, dass ich ja ein Tweep-Meet habe. Ich muss aber erst noch ein Angebot fertig machen und rausschicken.

13h45 Zeit ging schnell rum, jetzt schnell föhnen und fertig machen.

14h00 Ich sitze in der Bahn.

14h10 Ich warte am Bahnhof. Mein Tweep verspätet sich etwas. Dann quatschen wir bei Kaffee, kurz aber sehr nett.

15h30 Elsa muss los und ich stelle fest, dass ich schon zum Bahnhof schwarz gefahren bin und weil ich eh noch Besorgungen machen will und der Fuß Bewegung ganz cool findet, gehe ich erstmal zu Fuß los. Erste Station: DM. Ich hatte da einen Lippenstift ins Auge gefasst (den es aber in „meiner“ Filiale nie gab). Neue Wimperntusche brauche ich auch. Dann weiter Richtung Innenstadt. Huch, da ist ja ein HEMA auf dem Weg zur Konsti… Marzipanmasse in den Rugbyvereinsfarben vom Kind kann man immer gebrauchen. Das Lakritz muss mal getestet werden.

Sechsbeinige Spinnen aus Lakritz kann ich nicht ernstnehmen. Aber sie schmecken.

Uuuuund – tadaaaaa – da gibt es Diskokugeln. Und weil ich für die eine Stelle im Wohnzimmer ja schon immer mit einer liebäugel, musste ich sie einfach mitnehmen.

16h45 Ich bin wieder zu Hause und habe Hunger. Aber erstmal muss ich die Diskokugel an ihren Platz hängen.

Fast*** ready to Disco

Dann gucke ich, ob den Kolleginnen irgendwas Wichtiges eingefallen ist. Danach mache ich mir erstmal zwei Brote (belegte, aber weder mit Schinken noch mit Ei). Ich esse und verdaddel etwas Zeit im Internet, während ich überlege, ob ich gleich nach Offenbach radel.

18h01 Ich könnte gucken, ob ich es schaffe, mich als erste in die Linkliste bei Frau Brüllen einzutragen. Könnte! Mache ich natürlich nicht, denn verlinkt wird erst, wenn der Post beendet ist. Und das ist er erst am Ende des Tages.
Also teste ich den neuen Lippenstift – coole Farbe, blöd nur, dass der Konturenstift vieeeeeel zu hell ist (wenigstens nicht zu dunkel).

18h10 ich kümmere mich mal um die Wäsche, während ich beobachte, wie sich das Wetter noch so entwickelt.

19h15 Wäsche gefaltet, gesaugt. Es regnet immer noch nicht. Ich schwinge mich dann gleich mal aufs Rad.
Aber erstmal noch Wäsche sortieren.

19h45 Los geht’s. Der Blick auf die Fluruhr sagt: Die Uhr geht 55 Minuten nach.

20h05 Ankunft in OF. Die Fahrt war sehr schön, so mit Blick auf den Sonnenuntergang über Frankfurt. Auf der anderen Seite von der Kaiserlei-Brücke hätte ich angehalten und ein Foto gemacht.

20h10 Bekomme die Bestätigung, dass unser geplanter Rückzug aus Paris am Sonntag streikbedingt nicht fährt. Bespreche mit dem RB, was wir machen und kontaktiere die Bahn, ob eine eventuelle Übernachtung in Paris erstattet würde.

20h20 Kurzer Schnack mit Herrn Walther.

20h35 Wasser und Wein für mich.

20h55 Der RB und ich polieren Gläser.

21h30 Abfahrt nach Hause.

22h00 Zu Hause angekommen, schnell was zu essen machen: Nudeln gehen immer. Und Salat ist auch noch da.

23h15 Ich gucke, mit welchem Zug wir am Sonntag noch von Paris zurückkommen können und beantrage bei der Bahn einen Umtausch. Ich bin gespannt, ob das klappt.

23h25 Ich beende jetzt mal diesen Post. Wir werden wohl gleich noch etwas von meiner genialen Eiskomposition genießen und dann ist der Fünfte auch schon rum.

————–
* Also nicht nur ihr, sondern allen, die es lesen wollen

** Einzige Ausnahme bislang: Im Juni 2013 habe ich nicht getagebuchbloggt. Im Juni 2013 habe ich aber wohl auch gar nicht gebloggt.

*** Irgendwann hätte ich gerne mal einen Motor dazu und einen Spot. Aber wenigstens die Kugel hängt schon mal.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.