Pläne

Ein großes Ereignis wirft seinen Schatten voraus: Möbel wurden vermessen, der midi-monsieur wurde befragt, welches Zimmer der Wohnung er zukünftig bewohnen möchte, ich überlege, wie ich welche Schränke auf- und umräumen kann und muss, damit weiterer Hausrat Platz finden kann, der RB hat seine Wohnung gekündigt.

Aber weil die Planung dieses großen Ereignis nicht dramatisch ist (die Umsetzung selbst wird einfach mal Zeit kosten), „organisieren“ wir parallel ein mittelgroßes – unseren ersten gemeinsamen Urlaub: Zeitraum und die Übernachtungslocations stehen schon fest bzw. sind gebucht. Eine Google-Map ist angelegt. Nun gucken wir immer mal wieder in die Reiseführer und befragen das Internet.

Vorfreude auf (zum Teil) unbekannte Ecken

Grob geplant wird auch schon der Urlaub im Herbst. Denn wenn alles gut läuft, können wir das Praktische mit dem Nützlichen verbinden: Sprich der RB muss „arbeiten“ und ich kann fangirlen. Und Landschaft gucken können wir beide.

Ansonsten stehen hier ein paar kleine Ereignisse an (die eine*n, zwei oder uns alle betreffen): Konzerte, Hamam, Paris, Theater, Rugby-Jugend-Festival, GartyParty, diverse Rugby-Spiele, Projektwoche, Klassenfahrt, Krefeld, Geburtstag vom midi-monsieur.