Liebes Tagebuch am Fünften (März 2018)

Irgendwie ist hier Alltag. Aber: neuer Alltag, anderer Alltag. Und dadurch ist blogtechnisch noch nicht alles im Fluss. Doch der Fünfte ist der Fünfte und Frau Brüllen fragt: WMDEDGT?

7h55 Da der midi-monsieur erst zur Zweiten hat, klingelt jetzt erst der Wecker. Ich stehe auf, der RB darf liegen bleiben. Im Flur treffe ich das Kind. Die übliche Routine beginnt: anziehen, ebendieses anmahnen, Frühstücksdose richten, Frühstück fürs Kind.

8h30 Der midi-monsieur verlässt das Haus und ich habe – weil gerade so wenig zu tun ist – die Chance, dem RB noch Gesellschaft zu leisten.

11h25 Hups, wohl nochmal eingeschlafen. Jetzt Frühstück, Rechner an und sich zumindest mal um e-Mails kümmern.

12h45 Das Kind kommt nach Hause. Ist eigentlich gut drauf. Hat aber Hunger. Ich mache ihm mit den übriggebliebenen Spätzle von gestern Kässpätzle. Er isst, macht die wenigen Hausaufgaben und muss dann um

13h55 wieder los. Die Stunde, bis er wiederkommt, nutzen wir zum Duschen.

15h00 Es gibt einen Kuchenbeschluss. Und lassen uns danach, weil der RB ja seit Sonntag ein Mii hat, vom Kind breitschlagen, eine Runde auf der Wii zu zocken. Das war durchaus sehr lustig.

16h00 Das Kind muss sich fürs Rugby fertig machen, ich hole schnell mein Rad aus der Inspektion.

16h30 Wir düsen los, kommen pünktlich an. Ich habe dann ein Treffen zum Thema Kommunikation für die Rugby-Sektion des Vereins. Und ja, ich habe mal wieder hier geschrien…

18h50 Wieder zu Hause sitzt der RB noch am Rechner. Ich koche eine vegane Speed-Kürbissuppe (Kürbis raspeln, dann gart er schneller), mache etwas Klarschiff in der Küche und ziehe mich dann um, denn: Die Babysitterin kommt gleich – der RB und ich haben ein Date.

19h30 Die Babysitterin ist da, kurze Übergabe und dann gehen wir los. Das erste Restaurant der Wahl hat montags Ruhetag. Aber zum Glück muss man auf der oberen Berger nicht verhungern und so werden es Tapas.

20h45 Jetzt sind wir etwas knapp, aber Aufbruch zum Kino: Aus dem Nichts. Der Film nimmt einen mit, ist gut gemacht und gut gespielt. Diane Kruger ist auch einfach verdammt hübsch.

23h00 Wir sind wieder zu Hause, lassen den Abend noch mit einem Whisky ausklingen.