5 Gedanken zu „Innehalten

  1. Oh nein, das tut mir sehr leid. Ich hoffe, dass sich der Verdacht nicht bewahrheitet. Alles Gute für deinen Vater!

  2. Oh je! Den guten Wünschen kann ich mich nur anschließen. Ich wünsche erstmal gute Nerven und dann eine Negativ-Diagnose!
    Liebe Grüße und alles Gute für den Vater!

  3. Das Doofe ist ja, dass du trotz deines tiefen Wissens keine Wunder wirken kannst oder die Super-Therapie vorschlagen, die alles heilt … aber eine kompetente Tochter als Ansprechpartnerin hilft deinen Eltern bestimmt. Ich wünsche euch alles Gute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s