Schön reden

Den ganzen Tag schon denke ich darüber nach, ob ich zu dem aktuellen Kv-Drama was schreiben will oder nicht. Oder ob es mir nicht eigentlich zu müßig ist. Denn mal angesehen davon, dass vermutlich bereits die letzte Leserin und der letzte Tweep gerafft hat, dass der Kv nicht ganz knusper ist (um es mal ansatzweise euphemistisch auszudrücken), ist es halt müßig, darüber noch weitere Worte zu verlieren.

Am besten hoffe ich einfach – vor allem für den midi-monsieur-, dass die Zeit viele Dinge richten wird. Dass er älter wird und noch mehr (als eh schon) versteht und erkennt und entsprechende Schlüsse für sich zieht.

Denn was sagte die Psychologin, als ich ihr die aktuelle Situation schilderte: „Frau B., Ihre Bemühungen, den Kv nicht schlecht zu machen in allen Ehren, aber was wollen Sie da noch schön reden?!“

Also atme ich tief durch und freue mich:

Da mir der Fisch zur Zeit zu hohlkreuzig ist, finde ich die Unterstützung durch den Yogablock super.