Dipdipdip

Wer Hunger hat, sollte jetzt besser nicht weiterlesen. Denn vielleicht machen die Dip-Rezepte zusätzlich Appetit. Aber weil ich sie nun schon ein paar Mal rausgegeben habe, kann ich sie auch gleich verbloggen:

Tomate-Basilikum-Pinienkern-Dip

  • 50 g Pinienkerne in trockener Pfanne anrösten und (auf einem Teller) abkühlen lassen
  • 0,5 Glas getrocknete Tomaten (klein schneiden)
  • Basilikum (nach Belieben)
  • mit 200g Frischkäse vermengen

Aprikose-Curry-Dip

  • 1,5-2 Hand voll getrocknete (Soft-)Aprikosen (klein schneiden)
  • Currypulver (viel) in etwas Öl anrösten
  • Aprikosen dazu
  • mit etwas O-Saft ablöschen
  • abkühlen lassen
  • mit 200 g Frischkäse vermischen

Thunfisch-Dip

  • 200g Frischkäse
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1-2 TL groben Senf
  • 2-3 EL Zitronenmarmelade (alternativ: Zitronenfilets und etwas Zucker)
  • Muskatnuss

Für alle Dips

  • natürlich salzen, aber aufpassen
  • Pfeffer nach Belieben
  • Frischkäse kann auch ersetzt werden
  • Es passen Gemüsesticks, Cracker, Brezeln, Brot dazu.

Symbolbild

2 Gedanken zu „Dipdipdip

  1. *schleck’* ich hab jetzt Hunger !!! davor war ich sicher keinen zu haben. Aber GEmüsesticks mit Dip gehen ja immer !
    LG Bine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s