Geburtstags-12von12

Ich weiß noch, dass ich 2012 erstmals auf 12von12 aufmerksam wurde und dachte: „Ach lustig, 2012 an jedem Zwölften zwölf Bilder posten. Und 2013 dann am Dreizehnten 13 Bilder.“ Nunja, ich wurde eines Besseren belehrt. Ich überlege (und habe keine Lust nachzugucken), ob ich auf instagram schon vor 2015 mitgemacht habe, denn hier auf dem Blog finde ich nur Einträge ab 2015. Aber egal. Und weil ich am 12. Januar, also heute, Geburtstag habe, und auch schon direkt um Mitternacht den ersten Beitrag auf instagram postete, dachte ich: „Ach, machste heute mal wieder mit. Zwölf Fotos werde ich wohl schaffen.“

#1: Der midi-monsieur tat sich schwer einzuschlafen, weswegen er um Mitternacht noch wach ist und mir ein Ständchen singt und dann unbedingt noch die Kerzen vom Geburtstagskuchen anzünden will

#2: Als er wieder im Bett ist, gucke ich noch ein bisschen „This is us“. Irgendwann gehe ich ins Bett, kann aber nicht einschlafen … um 3h30 bin ich immer noch wach.

#3: Auch wenn ich mir zum Geburtstag freigenommen habe, habe ich heute morgen einen Termin. Für den ich mich dann doch zeitig fertig machen muss.

#4: Der Eingangsbereich ist wenig entspannend, aber ein Stockwerk höher wartet eine 90minütige Ganzkörpermassage auf mich. Guter Start in den Geburtstag. Trotz frühem Aufstehen.

#5: Wieder zu Hause habe ich Hunger.

#6: Dann probiere ich das Geschenk vom Kind: Ohrringe, die er extra noch in Paris am Bahnhof gekauft hat.

#7: Nach einem kleinen Nickerchen beordere ich das Kind nach Hause. Bevor wir den weiteren Tagesordnungspunkt angehen, essen wir Geburtstagskuchen.

#8: Unser Weg führt am Hort vorbei. Und diesem wollte ich noch eine Matratze spenden (eigentlich zwei, aber eine ist bereits da). Also wandern das Kind und ich mit einer Matratze durchs Viertel.

#9: Ohne Matratze kommen wir im Schwimmbad an. Eigentlich wollten wir gestern hin, aber nun. Und ich hatte es versprochen, dann also heute.

#10: Nach dem Schwimmen haben wir beide Hunger. Da das Essen nicht vorbereitet ist und sicherlich etwas braucht bis zur Fertigstellung, besorgen wir auf dem Rückweg noch ein paar Zutaten für einen kleinen Aperó.

#11: Ich wollte Schokoküsse zum Nachtisch. Und Wünsche vom Geburtstagskind sind nun mal Gesetz.

#12: Als das Kind im Bett ist, beende ich den Abend mit einem Gin&Tonic.

Viele weitere 12von12 sammelt wie immer Draußen nur Kännchen. Danke dafür!

8 Gedanken zu „Geburtstags-12von12

  1. Weil man Glück immer brauchen kann: Ich wünsche nachträglich zum Geburtstag ganz viel davon fürs noch frische Lebensjahr!
    (Und immer wieder wie auch bei diesen 12 von 12 merke ich, dass mich Deine fotografische Sichtweise oft sehr anspricht. Feine Bilder…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s