19

Wenn man wie ich 19 Tage nach Weihnachten Geburtstag hat, ist das mit den Geschenken etwas kompliziert. Oft gab es zum dem einen Anlass was Größeres und zum anderen halt was kleines. Oder was ganz Großes zu beiden zusammen. So retrospektiv kann ich nicht sagen, dass ich das wirklich doof fand. (Doof fand ich nur, dass die eine Tante nur meinem Bruder was zu Weihnachten schenkte, weil er halt ihr Patenkind war und ich eben nicht. Allerdings bekam ich von ihr mal – vermutlich zum Geburtstag – ein Backbuch, das ich tatsächlich noch habe.)

Mittlerweile bin ich in dem Alter, in dem mir das mit dem Schenken nicht mehr so wichtig ist. Ich freue mich über Geschenke. Sehr sogar. Aber nicht um des Schenkens Willens, viel mehr als Zeichen, dass da jemand an mich gedacht hat. Daher mag ich auch Überraschungen sehr gerne. Weil sie zeigen, dass sich jemand besondere Gedanken über mich gemacht hat – genau überlegt hat, was mir gefallen könnte. OHNE dass ich was dazu tun musste.*

Mittlerweile bin ich auch in einem Alter, in dem ich mir auch Dinge selbst schenke. Gerne auch unabhängig von Geburtstag und Weihnachten, denn aufgrund der 19 Tage wäre ich ja sonst 345 (346) Tage im Jahr ohne Geschenk. Das sind natürlich keine Überraschungen, aber ich freue mich trotzdem. Wie heute, …

… als ich mir vorzeitig** endlich*** eine Museumsufercard**** geschenkt habe. Der Grund war, dass ich heute – an meinem letzten Kindfrei-Tag – ins Museum wollte und auch war:

Da hat das MAK eine sehr feine Ausstellung zu Jil Sander zusammengestellt. Sehr interessant. Nicht zu überladen. Informativ. Sehr passend zur Künstlerin selbst.

———————————
* Ich merke, dass ich in letzter Zeit immer entscheidungsunlustiger bin, wenn es um Freizeitdinge geht. Also, wenn es um Freizeitdinge geht, die nicht nur mich (und/ oder den midi-monsieur) etwas angehen: Ist eine weitere Person beteiligt, wünsche ich mir oft, dass diese entscheidet, wo es wann hingeht oder was erforderlich ist.
Vermutlich entscheide und verantworte ich so viel, dass ich um jedes Bisschen, das ich abgeben kann, dankbar bin. Etwas, um das ich mir keinen Kopf machen muss. Yeah!

** Ich könnte auch sagen nachträglich zu Weihnachten, aber da der Geburtstag näher ist, halt vorzeitig.

*** Das habe ich schon jahrelang geplant und immer nicht gemacht. Jetzt habe ich ein Abo.

**** Sie könnte auch MuseumsuferKARTE heißen, aber mei…

2 Gedanken zu „19

  1. 😀 Der Fehler ist mir auch aufgefallen. Besonders, weil es eben an der Stelle mit dem Corporate Design war. War lustig, weil ich dem Mann just an der Stelle versuchte zu erklären, was mit den Ausspitzungen im Schriftzug gemeint war…

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.