Late Adopter

Ich hatte ja lange Jahre keinen Bezug zu YouTube. Mir erschloss sich der Sinn von selbstgedrehten Filmen nicht so wirklich. Klar, habe ich hier und da mal ein Musikvideo angeguckt, weil ich einen Song suchte.

Seit einiger Zeit nutze ich es aber tatsächlich verstärkt. Sei es, weil ich eine Anleitung für irgendwas suche (tendenziell technisches, gar kein Bjuti) oder weil ich irgendwas Entspannendes zum Einschlafen brauchen. Deutlich mehr wurde es, seitdem ich zu Hause vor mich hinturne. Dahingehend findet man nämlich eine ganze Menge Sonderbares Nützliches. Also kleine und größere Programme Workouts und gezielte Übungen.

Doch, das ist alles durchaus praktisch.

Und ich bin den Menschen, die sich die Mühe machen, all diese Videos zu drehen, durchaus dankbar*. So viel Exihibitionismus muss man ja erstmal haben**.

———————————
* Hui, der Muskelkater hat es echt in sich.

** Und auch wenn es in meinem Handy einen Ordner mit dem bedeutungsschwangeren Namen „Gespräche mit dem Internet“ gibt, in dem auch schon 20 Dateien sind, wird es wohl keinen LittleB-Kanal geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s