Käffchen

Das kommt davon, wenn man beschwingt von der eigenen Playlist (Athena, Pet Shop Boys und Zaz) auf die Bahn wartet und dabei freimütig in die Gegend lächelt. Eigentlich sagt man mir ja eher Ernsthaftigkeit und latent schlechte Laune nach.

Während ich – mit Blick auf meine Aussteigehaltestelle – ziemlich weit hinten einstieg, stieg zwei Türen weiter vorne ein Mann ein, der sich schon am Bahnsteig angelächelt fühlte und mich zurückanlächelte. Und irgendwie war ich etwas flirty drauf und lächelte quer durch die Bahn weiter.

Da passierte es: Er fragte mich per Zeichensprache, ob ich einen Kaffee mit ihm trinken wolle. Ich schnappte mir meinen Rucksack und ging durch die Bahn auf ihn zu. Wir stellten uns vor, wobei er mich zunächst siezte. Was ich komisch fand und direkt klarstellte. Wir fuhren noch ein Stück Bahn und unterhielten uns. Zwei Haltestellen vor meiner eigentlichen stiegen wir aus und suchten uns ein Café.

Dass ich nicht viel Zeit hatte, weil ich pünktlich für des midi-monsieurs Rückkehr aus dem Hort zurück sein musste, klärte ich direkt ab. So blieb uns eine gute halbe Stunde für einen Kaffee, bei dem ich ihm das Rauchen untersagte*, er zu schnell direkt wurde** und ich nun seine Nummer habe***.

Eine nette Begegnung.****

———————————-
* „Stört es Dich, wenn ich rauche?“ – „Ja.“
** „Ich bin seit 4 Jahren Single. Da fehlt halt schon was.“
*** Nein, ich gab meine Nummer nicht raus. Und ich glaube auch nicht, dass ich seine nutzen werde.
**** Interessanter Typ, interessante Biographie. Aber halt nicht mein Typ. Außerdem gibt es da ja noch wen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s