Laune

Heute hatte ich zumindest bis zum späten Nachmittag unterirdische Laune. Ich hatte einfach schlecht geschlafen, weil der midi-monsieur um 1h30, 3h00 und 4h30 was von mir wollte bzw. mich wach gemacht hat. Am Ende war ich so genervt, dass ich aus meinem Bett, in dem das Kind mittlerweile lag, ausgezogen bin und die restliche Nacht im Kinderbett verbracht habe.

Am Morgen regte ich mich immer noch über die Fütterungsaktion vom Kv von gestern auf. (Aber dieses ganze Konglomerat ist einen eigenen Post wert.) Ich arbeitete und dann musste ich raus.

Und ich musste kompensieren. Und tatsächlich habe ich – mache ich seltenst – mit Konsum kompensiert: Ich habe mir neue Schuhe, endlich mal wieder gut sitzende BHs und einen knallroten Lippenstift gegönnt.

Danach ging es mir tatsächlich besser. Ich war sogar bereit, ein gesundes Abendessen für alle Beteiligten zu kochen und ging zwischendurch sogar ohne größere Dramen die Hausaufgaben mit dem midi-monsieur durch.

Nach einem kurzen Powernapp habe ich den restlichen Abend mit der Suche nach schönen Dingen im Internet verbracht.

Kim-Jörg Un ist erfolgreich exzorziert worden. Ich bin wieder frohen Mutes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s