Rosinen

Kuchen ist ja so eine Sache. Ich backe gerne Kuchen. Ich esse auch gerne Kuchen. Aber eigentlich gibt es immer etwas, dass ich am Kuchen nicht mag: zu süß, zu klitschig, zu trocken, nicht süß genug, zu viel Tortenguss, zu nussig, zu sahnig, zu dicker Boden, zu viel Frucht, zu fettig, zu wenig Frucht, nicht schokoladig genug, zu schokoladig, zu dunkel, zu hell, zu viel Rand, kein Crunch, zu hefig, zu backpulverig. Meist ist es nicht sooo schlimm, dass ich keinen Kuchen essen würde, aber ich glaube, DEN perfekten allerliebsten Lieblingskuchen gibt es für mich nicht. Ich könnte auch nicht sagen, was mein ultimativer Lieblingskuchen alles haben muss. Denn es ist ja auch ein bisschen Tagesform abhängig, worauf ich gerade Lust habe.

Aber wenn Kuchen da ist, kann ich ihn ja auch essen, oder?!

Ja, das ist auch mein Problem: Aufessen (es könnte ja die nächste Hungersnot unmittelbar bevorstehen). Das Essen bis zum Ende durchhalten, auch wenn es kein Genuss mehr ist. Essen, um zu gefallen. Essen, weil man halt kein Essen wegschmeißt. Das war ein Problem. Zumindest arbeite ich am „war“.

Und weil Kuchen ja nichts Essentielles ist, sondern purer Genuss bei entsprechendem Appetit und Lust, fällt es mir da tatsächlich auch am leichtesten, entweder auf Kuchen, der nicht annähernd an meinen tagesaktuellen Lieblingskuchen rankommt, zu verzichten, oder halt nur das Zeugs, das mir schmeckt, zu essen. Quasi Rosinen rauspicken*.

Das macht mein Leben durchaus leichter.

———————————–
* Wobei ich nie Rosinen aus einem Kuchen rauspicken würde. Mit Teig drum, wie im Rosinenbrötchen, Stollen, Gugelhupf sind sie durchaus genießbar, aber so pur mag ich sie nicht.

2 Gedanken zu „Rosinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s