Fresskoma

Eigentlich hatte ich ja geplant, dass der midi-monsieur und ich noch eine Runde irgendwo im Schwarzwald wandern. So aus Lüftungs- und Entstressungszwecken und natürlich zwecks Bewegung.

Aber erstmal mussten wir was essen. In einer kleinen Winzerstube gab’s Brotzeit. Doch während wir draußen saßen und aßen, zog es auf. Sehr dunkel und wir mussten bangen, noch während des Essens nass zu werden. Was zum Glück nicht passierte.

Also beschloss ich, dass wir doch erstmal unser Zimmer am Europapark beziehen und dann mal gucken.

Ich wusste nicht, dass Brotzeit eine so dermaßen fresskomatöse Wirkung hat, dass ich auf der Fahrt echt damit kämpfen musste, die Augen offen zu halten.

So legte ich mich im Hotel in der Pension erstmal hin.

Und schlief zwei Stunden.

Tja, ich bin halt nur einen Monat jünger als Frau Brüllen.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.