Gute Entscheidung

Es war eine gute Entscheidung …

… unseren Kurztrip nicht gecancelt zu haben. Auch wenn ich Freitag zwischenzeitlich ja schon fast ein schlechtes Gewissen hatte. (Und einen halben Tag haben wir ja morgen noch.)

… dass das Kind trotz Wunderheilung nicht zum Rugbyturnier wollte. Auch nicht zum Zugucken. So hätten wir einen Tag mehr. Und an dem haben wir uns treiben lassen.

… nicht den Rechner mitgeschleppt zu haben. (Deswegen gab es auch noch keine Bilderflut. Die müsst ihr dann später ertragen.)

… was ich alles in den Koffer gepackt habe. Definitiv nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig (zum Glück).

… – vor allem für den midi-monsieur – dass ich die Schwimmsachen eingesteckt habe, nachdem ich beim Nachlesen der Hotelbeschreibung sah, dass es ein Schwimmbad (naja, ein Pool) gibt.

… heute nicht im Hotel zu frühstücken; danach zu Fuß zur EU zu gehen und dann den Nachmittag in der Orangerie zu verbringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s