Hattu Möhrchen?!

Möhren habe ich eigentlich immer im Haus. So wie TK-Erbsen. Denn damit kann man eine Menge machen und das ein oder andere Gericht pimpen. Zur Not kann man sie auch roh knabbern.

Letztens wollte ich zu den Nudeln nicht schon wieder eine Tomaten- oder/und Sahnesoße. Pesto bzw. Zutaten dazu hatte ich nicht im Haus. So pur nur mit Öl oder Gemüse ist nur bedingt mein Ding und für den midi-monsieur eher nix. Nudeln wollen in irgendwas baden.

Also zauberte ich was aus den folgenden Zutaten:

4 mittelgroße Möhren (geschält)
500 ml heißes Wasser

Möhren raspeln und ins heiße Wasser geben. Zusammen mit je einer Prise Natron, Salz und Zucker aufkochen und dann köcheln, bis die Möhren weich sind (dauert dank raspeln und Natron nicht lang). Dann vom Herd nehmen, etwas (neutrales) Öl zugeben und pürieren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Ich hatte noch einen Schafskäserest, den ich noch reingebröckelt habe. Und damit der midi-monsieur die Soße nicht infrage stellt, gab es noch ein paar kleine Fleischklößchen dazu.

Lecker war’s. Sehr.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.