Müüüde

Wer mal so richtig müde vom Nichtstun sein will, sollte …

  • entspannt wach werden
  • keinen Zeitdruck beim Fertigmachen haben
  • gemütlich und ausgiebig frühstücken
  • mit ordentlich Zeitpuffer mit dem Rad zum Rugby-Turnier fahren

Beim Turnier sollte man dann auch nicht viel mehr machen als

  • in der Sonne zu sitzen
  • die Mannschaft vom Kind anzufeuern
  • ein paar (hüstelhüstel) Fotos zu machen
  • was zu essen
  • sich ein bisschen zwischen den Pitches* zu bewegen

So war – gefühlt – das einzige, das mich heute etwas gefordert hat, die zwei Stunden, in denen ich beim Getränkeverkauf auf dem Rugby-Jugendfestival mitgeholfen habe.

———————
* Rugby-Feld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s