Immer noch urlaubsreif

Aber darauf nimmt ja keiner Rücksicht. Deswegen muss ich morgen nach Berlin. Was mich schon genug nervt. Dazu noch zu einer Veranstaltung auf Englisch. Ich werde hinfliegen, mich vorbesprechen, der Veranstaltung beiwohnen und dann wieder zurückfliegen.

Aber um es perfekt zu machen, musste ich mir heute meinen Eintritt selbst organisieren. OBWOHL ich rechtzeitig gesagt hatte, dass ich irgendwie in den Kongress kommen muss. (So medizinische Fachkongresse darf ja – zum Glück – nicht jeder Hinz und Kunz besuchen.) Für den Zugang ist eigentlich der Kunde oder halt „die Beratung“ zuständig. Aber nicht ich, der Schreiberling. Und die Idee, dass ich für eine einzige Veranstaltung mit gut 300 Euro in Vorleistung trete, war so bescheuert wie unsinnig (und NICHT praktikabel). Warum mich die Beratung nicht einfach akkreditiert hat, werde ich nicht verstehen.

Hoffentlich Bestimmt ist dieser Murks im Vorfeld kein Omen für den Verlauf des morgigen Tags. Aber meine Urlaubsreife hat es eindeutig verstärkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s