Küchen-Gadget-Serie – Teil 2

Dieses Gadget fällt in die Kategorie: klein aber fein. So klein, dass es irgendwie verloren gehen kann. Zumindest hatten wir mal zwei davon. In grün und in gelb. Jetzt nur noch grün.Es ist ausgesprochen praktisch, wenn auch nur für Kiwis zu nutzen. Aber da funktioniert es einwandfrei: Mit den Zacken am Griff, lässt sich die Kiwi gut teilen und die Zacken am Löffel helfen, das Fruchtfleisch aus der Schale zu holen.

Damit kann der midi-monsieur auch mal Kiwis mit in die Schule nehmen. Schließlich ist es auch sein Löffel. Er hat ihn sich – naja, eigentlich ja zwei – bei einer Kiwi-Promoaktion auf unserem Markt ercharmt. Eigentlich hätte man 5 Kilo Kiwis kaufen müssen, um einen zu bekommen. Aber das Kind war damals so niedlich, dass er nicht nur einen Löffel zu dem schon geschenkten dazu bekam, sondern obendrauf noch 5 Kiwis für lau, damit er die neuen Löffel auch gleich ausprobieren könne.