Öhrchen

Eigentlich täglich trage ich meine Pussyhat. Manachmal sogar in der Wohnung, weil ich das Kopfgefühl so mag (und ich eh so kältempfindlich am Kopf bin).
Mit meinen bunten Haaren bin ich es ja gewohnt, dass die Leute doch mal gucken. In Kombination mit der pinken Mütze natürlich noch mehr. Manchmal werde ich wissend bis wohlwollend angelächelt.

Noch immer ist mir kein anderer Pussyhat begegnet. Aber das wird sich hoffentlich bald ändern, denn eigentlich stricke ich auch, seitdem ich meinen ersten Pussyhat fertiggestellt habe, täglich an einer weiteren pinken Mütze. Sechs habe ich bereits „ans Internet ausgeliefert“.

Meine Mama hat ihren auch schon.2017-02-13-23.08.31.jpg.jpgDrei warten auf Auslieferung an Internet. Nummer 11 ist aktuell auf der Nadel. Dann werden wohl noch sieben folgen.

Ich finde es schade, dass ich noch keinen anderen Pussyhat in freier Wildbahn gesehen habe und habe mich dadurch schon gefragt, ob es was bringt. Aber dann reagierte am Sonntag im Zug eine Frau – dem Akzent nach Amerikanerin, dem Aussehen nach mit afro-amerikanischen Wurzeln – auf meinen Pussyhat:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s