Paris mal wieder

Paris wird mich noch eine Weile begleiten. Keine Ahnung, wann der midi-monsieur das erste Mal alleine in die französische Hauptstadt fahren wird. Aber das wird noch etwas dauern. Also mache ich das Beste daraus und lerne weiterhin die Stadt kennen.

So auch beim midi-monsieur-Abholen am vergangenen Freitag. Wie immer bin ich am Gare de l’Est angekommen. Von da lief ich los Richtung Westen.

Eigentlich hatte ich die Galeries Lafayettes im Visier. Aber dann zwinkerte mir die Passage Jouffroy zu und führte mich in die Passage Verdeau.

Kleiner netter Umweg, aber bald schon stand ich vor, kurz darauf in und dann auf den Galeries Lafayette.

Der Blick von da oben: weltberühmt auf die Opéra Garnier. Und ein bisschen Skyline. Naja, Eiffeltum.

Von da aus ging es dann weiter Richtung 2. Arrondissement, denn der Kv wollte mit dem midi-monsieur zu Les Halles kommen.

Ich besorgte ich noch heiße Ware für Frau Brüllen, war kurz davor, mich tätowieren zu lassen ob der vielen Tattoo-Buden unterwegs und dann hatte ich auch schon mein Kind wieder.

Im April nehme ich mir vielleicht wieder ein Museum vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s