Ich bin eine „Nominee“

Ich wurde mal wieder mit einem Stöckchen beworfen von Mein Name sei Mama für den Liebster-Award nominiert. Stöckchen sind immer gut. Und Stöckchen aus neuen Gefilden sind spannend. Da mache ich gerne mit und beantworte mal die Fragen:

1. Numerik, Numismatik, Philatelie – was ist dein spannendstes Hobby?
Ich fürchte glaube, mein spannendstes Hobby ist Mountainbiken. Ich habe einfach keine Zeit für viele Hobbies.

2. Welches Wort würdest du sofort abschaffen, wenn du den Duden überarbeiten würdest?
Ich würde so einige Wörter, die im Zuge der Rechtschreibreform leiden mussten, wie zu altem Ruhm verhelfen: z.B. Phantasie, Portemonnaie, Layout.

3. Was liegt auf deinem Nachtkästchen und warum räumst du es nicht weg?

Zimmerschlüssel: Der liegt da gut.
Uhr vom midi-monsieur: Nach dem Foto auf die Kommode im Flur gelegt, damit ich sie endlich mal zum Batteriewechseln bringe
Lab*l*o: Wird vor dem Schlafen benutzt.
Selfiestick: Ja, der könnte mal wieder woanders hin.
2 Haarspangen: Die gehören eigentlich ins Bad.
Bodylotion: Ich creme mich in meinem Zimmer ein.
Medikamente: Damit ich morgens daran denke, sie zu nehmen.
Schlüssel für „meine“ Balkontür: So habe ich sie immer zur Hand.
ein kaputter Kreisel: Den hat der midi-monsieur angeschleppt.

4. Sonnenauf- oder untergang?
Als bekennende Eule: Sonnenuntergang. Außer ich mache die Nacht durch, dann auch mal Sonnenaufgang.

5. Was würdest du einem Kind für die Zukunft raten?
Mach den Mund auf! Steh ein für Deine Überzeugungen! Sei dabei höflich, aber verstrick Dich nicht in diplomatischen Floskel! Jede*r kann was bewegen, wenn sie*er es will!

6. Eine Liedzeile/-strophe, die dich besonders berührt, dir besonders gut gefällt lautet …

On veut faire de moi c’que j’suis pas
Mais je poursuis ma route j’me perdrai pas
C’est comme ça
Vouloir à tout prix me changer
Et au fil du temps m’ôter ma liberté
Hereusement, j’ai pu faire autrement
Je choisis d’être moi tout simplement

Je suis comme ci
Et ça me va
Vous ne me changerez pas
Je suis comme ça
Et c’est tant pis
Je vis sans vis-à-vis
Comme ci comme ça
Sans interdit
On ne m’empêchera pas
De suivre mon chemin
Et de croire en mes mains

Die erste Strophe und der Refrain von Comme ci, comme ça von Zaz.

7. Bitte vervollständige: Heute ist/war ein schöner Tag, weil …
… er nicht so schlimm war, wie die Nacht befürchten ließ.
(Normalerweise habe ich mehr Schönes zu erzählen, aber heute war wegen wirklich bescheidener Nacht nicht gut und ich bin froh, dass nickte aus dem Ruder gelaufen ist.)

8. Wenn du eine Katze siehst, denkst du sofort …
… „maunz“.

9. Bloggen: Sucht oder Disziplin?
Mittlerweile ein Selbstläufer. Seit der Wette mit Frau Novemberregen blogge ich ja täglich und das hat sich mittlerweile verselbstständigt.

10. Wenn man die Sonne im Herzen trägt, wo genau ist dann die Erde zu finden?
Im Idealfall steht man mit beiden Beinen fest auf dem Boden, also der Erde, denn so kann man am besten die Sonne in die die Welt tragen und Gutes bewirken.

Die Regeln besagen eigentlich, dass der Liebster-Award eine Serie ist, in der sich Blogger gegenseitig Fragen stellen und weitere Blogs mit neuen Fragen nominieren. Das Ziel ist die Vernetzung untereinander und die Leser können so mehr über den Blogger und seine Beweggründe erfahren.

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
    Hab ich gemacht.
  • Beantworte die 10 Fragen die dir gestellt wurden
    Ist auch erfolgt.
  • Nominiere 5 Blogs (oder weniger), die weniger als 200 Follower haben und mach sie darauf aufmerksam, dass du sie nominiert hast
    Ich hoffe, Mein Name sei Mama ist mir nicht böse, wenn ich das auslasse, aber ich lasse das Stöckchen einfach liegen. Es bediene sich bitte, wer möchte.
  • Erstelle 10 (eigene) Fragen für die Nominierten
    Man möge mir verzeihen, aber ich habe dieses Jahr schon wirklich viele Fragen gestellt. Wer das Stöckchen aufgreifen möchte kann sich also diese neuen Fragen schnappen oder sich aus den „alten“ ein Top10 zusammenstellen.

Ein Gedanke zu „Ich bin eine „Nominee“

  1. *Miau* oder vielmehr *miaou* (wie angeblich die französische Katze zu maunzen pflegt)
    Danke für’s Mitmachen.
    Interessante Antworten. Und ich muss wohl mal wieder den Duden aufschlagen, wenn man „Portemonnaie“ und „Layout“ nicht mehr sooo schreibt! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s