Kindfrei 9

Ich hatte gestern einen Fahrradbeschluss gefasst: von Mainz nach Nierstein. Nach einigem Hin- und Her mit Else legte ich die Hinfahrt durch die Weinberge und die Rückfahrt am Rhein fest.

Heute wurde ich um 9h00 wach, döste aber noch ein bisschen, las und stand erst um 10h30 auf. Der Blick nach draußen war nicht sonderlich aufmunternd. Wenn das Wetter am Rhein auch so ist, kann ich die Tour vergessen. 😕 Ich befragte meinen Mainz-Kontakt nach der aktuellen Wetterlage vor Ort, recherchierte im Internet. Irgendwie durchwachsen, aber tendenziell trocken.

Um 12h30 fuhr ich los zum Bahnhof. Es fisselte etwas. Naja, von Westen soll es besser werden. In Mainz war es auch ziemlich bedeckt, aber jetzt zurück?!

Und wenn ich erstmal fahre, ist es mir auch egal, wenn es anfängt zu regnen.

Ich startete und ziemlich schnell beschloss ich, dass es eine gute Idee ist, die Regenhose überzuziehen.

Da hinten ist Licht, Sonne…


Kurz nach diesem Bild fing es sehr fies an zu regnen. Und ich überlegte kurz umzudrehen. Aber ich war ja mit Frau Mutti verabredet.


Und da hatte es schon aufgehört zu regnen. Die neue Jacke und die nicht neue Regenhose waren bestens. Für die Füße brauche ich dann wohl noch Gamaschen. Ich radelten über Feldwege durch die Wingerte. Es roch nach Trester. Und die Gegend war toll. Ich war mir wirklich dankbar, losgefahren zu sein.

Weil Frau Mutti mal vom Wartturm schwärmte und Else ihn mir bei der Routenplanung anzeigte, hatte ich die Route an ihm vorbei geplant.


Sehr hübsch. In der Tat. Dort setzte ich dann die etwas spezielle Bitte nach einem Paar trockenen Socken an Frau Mutti ab. (Nichts ist fieser als nasse Füße.)

Dann traf ich Frau Mutti im berühmten Niersteiner Café „Ernie & Illi“. Wir quatschten, tranken Kaffee und aßen Kuchen. Doch dann musste ich auch wieder zurück. Diesmal am Rhein lang.


Naja, zuerst ein bisschen durch die Wingerte.


Trocken kam ich in Mainz an und fuhr dann froh, gefahren zu sein, wieder nach Hause.

Ja, diese Menschen aus dem Internet sind nicht gefährlich. Es macht wirklich großen Spaß, sie kennenzulernen.

Ein Gedanke zu „Kindfrei 9

  1. Pingback: Lichtblicke 2016 | Groß-Stadt-Ansichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s