12 von 12 (plus)

Es wird Zeit für die Zeitumstellung. Mein Biorhythmus macht mir das gerade sehr deutlich. (Gut, mein nächtliches Arbeiten tut da auch das Seine.) Zumindest wache ich spät auf und erstaunlicherweise ist auch der midi-monsieur noch nicht wach. Daher muss es flottflott gehen.

#1: Ziemlich spät frühstückt das Kind schnell etwas.img_20161012_074846.jpg#2: Das schnelle Aufstehen und die Hektik fand mein Kreislauf nicht toll. Ich muss mich nochmal hinlegen.img_20161012_075658.jpg#3: Ich bin richtig eingeschlafen. Nicht so toll, denn eigentlich habe ich Stress bei der Arbeit. Ein langer Text will geschrieben, eine Broschüre getextet und ein Angebot muss auch noch geschrieben werden. Und damit die Verzögerung perfekt wird, will sich Windoof bei einem Neustart updaten. Wenigstens ist schon mein Tee fertig.img_20161012_105606.jpg#4: Hier wird momentan viel Musik gestreamt. Was bislang mit meinem Smartphone erfolgte. Aber das nervt mich, weil dann das Handy neben der Anlage liegt und nicht bei mir. Also habe ich das alte Handy mit der entsprechenden App bestückt.img_20161012_112224.jpg#5: Die eine Kollegin ruft an und bittet mich, mal ganz schnell eben kurz ein Teilprojekt vorzuziehen. Die Folge ist, dass ich ein totales Papierchaos habe. Das kann ich nicht ab. Das macht mich total nervös.img_20161012_123325.jpgNach dem Bild habe ich aufgeräumt.

#6: Auch wenn ich eigentlich dringend arbeiten sollte, will die trockene Wäsche ab- und die gewaschene aufgehangen werden. Das mache ich dann auch.img_20161012_131952.jpg#7: Um das Nicht-Arbeiten perfekt zu machen, habe ich einen Termin in Dribbdebach. Nicht nur, aber auch weil ich spät dran bin, fahre ich mit dem Rad. (Kalt, kalt)img_20161012_153319.jpg#8: Ich bin pünktlich. Wir werden eingewiesen und ausgestattet. So wie es erforderlich ist: Sicherheitsschuhe, Helm und Warnweste.img_20161012_160108.jpg #9: Wir erfahren viel über das neue Viertel („Stadtgärten“) rund um den und über den neuen Henninger Turm selbst. Höhepunkt: Besichtigung der 30. Etage.img_20161012_174331.jpg#10: Ich bin zeitig wieder zu Hause, sodass ich den midi-monsieur vom Training abholen kann. Ich mag die kleinen Gassen im Dorf.img_20161012_182237.jpg#11: Zum Abendbrot gibt es Kindheitsessen: Kastenhai mit Kartoffeln und Spinat.img_20161012_191153.jpg#12: Schon seit Tagen hatte ich Lust auf Käse, also auf so ein Stück Camembert. Heute dann hatten wir welchen da.img_20161012_200648.jpg#12plus: Und weil ich nicht zählen kann, machte ich noch ein müdes Foto auf der Couch.img_20161012_204244.jpgAlle 12von12 sammelt wie immer Draußen nur Kännchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s