Respekt

Huiii, gestern am späten Nachmittag verabschiedete sich von jetzt auf gleich mein Kreislauf. Es ging gar nichts mehr. Zunächst schlief ich auf dem Sofa ein. Doch die halbe Stunde reichte nicht. Ich schleppte mich in mein Bett, naja, ich fiel quer rein und war weg. Bei Aufwachen gut zwei Stunden später fühlte es sich an wie ein Ohnmachts-Schlaf-Mix. Aber mir ging es besser.

Ja, die Hitze und ich: Ich mag das Wetter tatsächlich sehr gern, aber ich vertrage es einfach nur sehr bedingt. Wenn dann noch (zu) wenig trinken und noch weniger essen hinzukommen, hält es mich nicht mehr auf den Beinen. Den letzten Rest hatte mir gestern wohl auch der Friseurbesuch gegeben: Die Blondierung hat mir diesmal sehr zugesetzt.

Und nachdem ich gestern so hinüber war, hatte ich vor dem heutigen Tag ziemlichen Respekt: Es sollte noch heißer werden und ich hatte der jüngsten Ex-Mitbewohnerin zugesagt, ihr beim Umzug zu helfen aka Kisten aus dem Auto in die Wohnung im 2. (zum Glück nicht Altbau-) OG zu schleppen.

Aber es ging alles gut. Ich muss mich mit knapp vierzig nicht mehr beweisen, indem ich die schwersten Kisten schleppe, habe mich immer wieder brav hingeseetzt und viel getrunken. Problematisch war dennoch eins:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s