25

Wenn ich morgen in Paris mein Kind wieder in Empfang nehmen werde, dann war ich ziemlich genau 25 Tage ohne ihn.

Was soll ich sagen?! Ich habe mir dieses Vermissen schon abgewöhnt, als der midi-monsieur mit 2 Jahren zum ersten Mal mit seinem Papa in den Urlaub vorfuhr. Seitdem ist es gewissermaßen normal, mein Kind für einen längeren Zeitraum im Sommer nicht zu sehen.

Seit der Trennung ist es natürlich nochmal ein bisschen anders und hinzu kommt, dass das Kind nicht sonderlich auf Telefonieren steht. Hätte er nicht den Unfall gehabt, hätte ich vermutlich nur einmal mit ihm gesprochen. Aber das ist okay. Er soll die Zeit mit seinem Papa genießen. Und ich auch die Zeit allein mit mir. Und das ist mir diesmal ziemlich gut gelungen und dafür danke ich

  • mir (ich bin einfach gerne mit mir allein)
  • meinem Rad
  • meinen langjährigen Freundinnen
  • der OF-Gang
  • Twitter
  • dem Stoffel
  • der Sommerwerft
  • dem einen Ex-Kollegen und seiner Frau
  • dem Wetter (jaha, so schlimm war das nicht!)
  • Frankfurt (weil es einfach so schön und lebenswert ist)
  • dem Stadtevent-Angeboten
  • meinem Bett (weil ich endlich mal wieder schlafen konnte, allein! ohne Kind!)

Jetzt freue ich mich wieder auf mein Kind. Auch wenn wir sicherlich einen Moment brauchen werden, uns wieder aneinander zu gewöhnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s