Spargel-Curry

Nicht falsch verstehen: Ich habe nichts gegen veganes Essen, aber ich habe was gegen diese fundamentalistische, missionarische Haltung der Veganer. Und besonders affig finde ich diese drölf Millionen Ersatzprodukte wie Analogkäse oder die aussehen wie Fleisch und so benannt werden („Veganer Fleischwurstring“).

Wie auch immer: Heute habe ich vegan gekocht. Versehentlich. Naja, eher ungeplant. Lecker war’s. Und einfach ging’s:

Zutaten
– Spargel (in meinem Fall 320 g)
– Champignons (in meinem Fall 6 mittelgroße)
– TK-Erbsen (in meinem Fall einen tiefen Teller voll)
– Kokosmilch (in meinem Fall 1 Dose)
– Kartoffeln (meine restlichen)

Zubereitung
1. Kartoffeln schälen, klein schneiden und kochen (aufpassen)
2. Spargel schälen und in Stücke schneiden (ca. 3 cm)
3. Pilze scheiden (mundgerechte Stücke)
4. Spargel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, etwas schmurgeln lassen
5. Pilze zugeben
6. Kokosmilch zugeben
7. auf Null drehen
8. mit gelbem Curry, Salz und etwas Zucker würzen
9. TK-Erbsen zugeben
10. zusammen mit den Kartoffeln servieren

img_20160522_192233.jpgDas war richtig, richtig gut!

Ein Gedanke zu „Spargel-Curry

  1. gestern habe ich mich von diesem rezept inspirieren lassen! es war lecker! allerdings hatte ich die kartoffeln vergessen. und dann hatte ich versehentlich kokosmilch light gekauft und mich totgeärgert. da hab ich dann lieber saure sahne zum gericht genommen. und der spargel war noch etwas roh innen, der hätte länger schmurgeln können. aber ansonsten war es sehr lecker! vielen dank für die anregung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s