Picknick

Weil ich nach dem schönen Tag mit meinem Kind zu müde bin, um die Bilder von der Grube Messel zu editieren, verschiebe ich das auf morgen, stattdessen gibt es das Rezept von den Lachspancakes, die ich für unser Picknick gemacht habe. Das Originalrezept stammt aus der lecker 06/13 und dort heißen sie „Japanische Lachs-Pancakes“. Aber weil ich – wie so oft – das Rezept nicht in Gänze gelesen hatte, fehlten mir „natürlich“ ein paar Zutaten, außerdem habe ich das Rezept halbiert.

Zutaten
125 g Dinkelvollkornmehl
1 TL Backpulver
1 Ei
100 ml Mineralwasser
Salz
1 mittelgroße Möhre (geraspelt)
1/2 Fenchelknolle (entstrunkt, recht klein geschnitten, auch etwas Fenchelgrün)
ca 100 g Lachsfilet (bis 150 g sollte problemlos gehen; klein geschnitten)

Zubereitung
1) Aus Mehl, Backpulver, Salz, Wasser und Ei einen Teig herstellen.
2) Die anderen Zutaten unterheben.
3) Recht viel Öl in einer Pfanne erhitzen (mittlere Hitze).
4) Wenn Öl heiß ist (Holzprobe), dann 1-2 EL Teig auf Pancakegröße verteilen.
5) Von beiden Seiten goldbraun braten (naja, fast fritieren) und dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Foodblogger und -fotograf werde ich in diesem Leben nicht mehr ;)

Foodblogger und -fotograf werde ich in diesem Leben nicht mehr 😉

Das war in der Tat sehr lecker – auch kalt. Könnte sein, dass ich die mal wieder mache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s