Osteig

Ostern wir teiglastig. Ich hatte mir fest vorgenommen, Hefezopf zu backen. Was ich heute auch gemacht habe.

image

Daneben gibt es noch, weil das Barcomi-Challah-Rezept so ergiebig ist, einen Hefezopf mit Schokostückchen.

Aber nicht genug: Seit einigen Tage liebäugelte ich mit einem Osterlamm. Gerne hätte ich es selbst gebacken, aber dafür extra eine entsprechende Backform zu kaufen, wollte ich dann doch nicht. Und weil ich gestern in München Zeit bis zum Zug hatte, besorgte ich halt ein bayerisches Osterlamm (mit Zuckerguss und Nuss- oder Mandelpo).

Natürlich hätte mir klar sein müssen, dass auch meine Eltern, die seit gestern da sind, nicht ohne etwas zu Essen kommen. In ihrem Gepäck: italienisches Gebäck; eine Panettone.

Zur Einstimmung gan es heute dann auch noch Pizza – vom Pizzastahl versteht sich. Ich habe diesmal „Pizzamehl“ getestet. Ja, der Teig war gut. Ob besser, kann ich vermutlich nur nach einem Direktvergleich sagen. Aber wer macht sowas schon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s