12 von 12

Fast wäre aus dem heutigen 12von12 nichts geworden. Denn zwischenzeitlich habe ich gar nicht daran gedacht. Aber zum Glück habe ich trotzdem Fotos gemacht.

#1: Der heutige Weckruf kommt vom Kind. Er mault mich an, weil er in der Kruschschublade keine Aufkleber findet. Die hatte ich vor einiger Zeit aus dieser entsorgt. Nachdem er sich beruhigt, stellen wir fest, dass er eh andere Aufkleber suchte als die, die da mal drin waren.img_20160312_090458.jpg#2: Weil er weder fernsehen noch Handy spielen darf, macht er das einzige, was übrig blieb (nachdem er angeblich schon totaaaal lang in seinem Zimmer gespielt hatte): Hausaufgaben.img_20160312_091007.jpg#3: Etwas irritiert serviere ich ihn auf seinen Wunsch zum Frühstück Fischstäbchen und Kartoffelpü von gestern. Aber gut.img_20160312_092519.jpg#4: Nachdem der midi-monsieur beim Französisch abgeliefert ist, heißt es: Frühstück für mich. Wegen Halsschmerzen und aufkeimendem Rotz mit Ingwer-Minz-Tee.img_20160312_102208.jpg#5: Die Seuche macht mich schon etwas fertig. Also muss ich mich, als wir wieder zu Hause sind, erstmal hinlegen. Der midi-monsieur darf neben mir eine Runde auf dem Handy daddeln.img_20160312_120013.jpg#6: Das Kind ist auf einem Kindergeburtstag. Was mich sehr für ihn freut und mir die Möglichkeit verschafft, mit der Freundin mit dem frischen Liebeskummer eine Runde am Main zu drehen. (So ein Scheißkerl!)img_20160312_172756.jpg#7: Auf unserem Spaziergang wandern wir über die Deutschherrenbrücke. Da hängen zwei Bälle in der Stahlkonstruktion. Ein blauer und ein roter. Das Klangkunstwerk SONIC VISTA.img_20160312_173819.jpg#8: Auf dem Weg zur U-Bahn werden wir daran erinnert, dass ja ab morgen wieder die Luminale in Frankfurt stattfindet. Auf dem Römer wird „Der Mann im Mond“ aufgebaut.img_20160312_175957.jpg#9: Die Baustelle zwischen Römer und Dom wächst und gedeiht. Wir witzeln, dass es vermutlich schon fertig wäre, wenn es ein Hochhaus oder zumindest kein städtisches Projekt wäre. Aber gut, seit dem Abriss des technischen Rathauses haben sich die Frankfurter*innen ja an die Dauerbaustelle dort gewöhnt.img_20160312_183941.jpg#10: Bevor ich den midi-monsieur abhole, gehe ich noch schnell einkaufen.img_20160312_185150.jpg#11: Der Kumpel vom Kind wohnt etwas versteckt, aber sehr nett. Man ahnt ja nicht, was sich so in den Hinterhöfen versteckt. (hinter den Garagen unter den Tannen)img_20160312_202725.jpg#12: Es wird umgesetzt, was ich schon vor dem Geburtstag ankündigte: Der midi-monsieur muss duschen. Er ist schlags-k.o., aber völlig verschwitzt.img_20160312_204144.jpgMehr 12von12 gibt es wie immer bei Draußen nur Kännchen.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.