Eine Nicht-Empfehlung

Als wir vor vier Jahren nach Hamburg zogen, hatte kurz zuvor bei uns im Viertel ein kleines Bistrot (ja, bewusst die französische Schreibweise) aufgemacht. Lange Zeit war in den Räumlichkeiten meine Lieblingsbar im Viertel. Immer für einen Absacker gut. Nachdem das aus welchen Gründen auch immer zumachte, schien sich erstmal nichts Neues wirklich zu etablieren. Wechsel um Wechsel war zu beobachten. Bis „Baguette Jeanette“ dort einzog. Die Räume wurden gewissermaßen einmal umgekrempelt und umgestaltet. Was dabei herauskam, war insgesamt und für jeden Frankophilen im Besonderen, vielversprechend.

Tatsächlich schaffte ich es einmal zum Brunch, bevor wir Frankfurt verließen. Es war nett, es war gut und es war tatsächlich französisch. Also das Gebäck. Brunch kennt der Franzose ja eigentlich nicht. Ich war ein wenig traurig, dass wir ausgerechnet zu dem Zeitpunkt Franfurt verließen.

Als ich dann nach anderthalb Jahren wieder in Frankfurt war, zog es mich direkt dahin. Es war Sommer, der Standort ist direkt am Uhrtürmchenplatz (angeblich hat der Platz ja eine Identitätskrise) und man kann schön in der Sonne sitzen. Zum Café au Lait bekommt man keinen komischen Keks, sondern mal ein Madeleine, mal einen kleinen Brownie serviert.

Was allerdings irgendwie schlechter war als in meiner möglicherweise etwas glorifizierender Erinnerung: das Essen. Es war/ ist nicht schlecht, aber halt auch nicht gutgut. So Durchschnitt halt.

Außerdem ließ der Service zu wünschen übrig: unaufmerksam, überlastet und teilweise auch etwas unwirsch. Und trotzdem war ich immer mal wieder da, auch zum Essen. Denn das, was sie anbieten, bietet sonst keiner im Viertel. Halt kleine typische Bistrot-Gerichte. Gerade richtig, wenn man mittags nur was Kleines essen möchte. Doch die Qualität?!

Und die ist in den letzten zweieinhalb Jahren irgendwie noch schlechter geworden. Jedes herzhafte Gericht wird ungefragt mit Unmengen frisch gemahlenem Pfeffer serviert. Dafür fehlt sonst die Würze. Es wirkt alles irgendwie lieblos.

Heute waren der midi-monsieur und ich zusammen da zum Abendessen. Das Basketballtraining war ausgefallen und wir waren völlig umsonst ins Westend geradelt. Auf dem Rückweg hatten wir beide ziemlichen Hunger. Da ich keine Lust auf Pizza und Co hatte und auch die anderen Kneipen, Restaurants mich irgendwie nicht ansprachen, landeten wir halt im Bistrot.

Der midi-monsieur entschied sich für ein Croque Monsieur und ich mich für einen Salade Nicoise. Es dauerte erstaunlich lang, bis das Essen kam. Dabei war es gar nicht so voll.

Das Essen kam und wurde uns vorgesetzt – von servieren kann man nicht wirklich sprechen. Da war es wieder, dieses Lieblose. Ich erlöste den midi-monsieur von den Salatblättern auf seinem Teller und aß zwei Happen, als mir auffiel, dass auf meinem Salat ja das Ei fehlt. Brot hatte ich auch nicht bekommen, was nicht weiter schlimm war, weil ich es eh nicht gegessen hätte.

Aber Moment mal, was ist denn das für ein Verhalten?! Mir den Salat ohne Ei, das definitv auf der Karte steht, vorsetzen und noch nicht einmal was Entschuldigendes dazu sagen?! Als dann irgendwann mal wieder eine Kellnerin vorbei kam, fragte ich nach dem fehlenden Ei. Sie verschwandt in der Küche und war weg. Und weg. Und weg. Und kam dann mit der Aussage wieder, dass das Ei nachkäme, aber es müsste erst noch „gemacht“ werden. Keine Entschuldigung.

Mit „gemacht“ assoziierte ich „gekocht“ und freute mich schon auf ein noch warmes, frisch gekochtes Ei. Was kam, war keine Entschuldigung eiskalt. Ob sie es vielleicht auftauen mussten?

Désolé, aber DAS war jetzt irgendwie etwas zu viel Nicht-Service und Lieblosigkeit. Meinen Kaffee werde ich demnächst wieder nebenan im Café Wacker einnehmen – ist dem Kind eh lieber, denn da gibt es feuchten weichen warmen gelben kalten sanften Engel. Das Wacker liegt zwar etwas mehr im Schatten, aber dafür stimmen da Service und Qualität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s