Der Kopf ist rund

Da nebenan auf Twitter ging es gerade um das Thema Bewerbungsunterlagen. Und ich outete mich, das ein Zitat meine Unterlagen (seit der Selbstständigkeit ja eher mein Portfolio denn Bewerbungsunterlagen) ziert.

Auch wenn sich das Layout meiner Unterlagen seit meiner ersten Bewerbung vor über elf Jahren kaum geändert hat, war das Zitat nicht von Anfang an dabei. Was allerdings von Anfang an war: kein Bewerbungsfoto. Aus mehreren Gründen:

1) Ich bin nicht fotogen.
2) Ich will nicht nach einem Foto beurteilt werden. Das, was ich für den Job mitbringe, soll wirken. Nicht ein schlechtes Foto nachhallen, mit dem ich mich nicht wohlfühle.
3) Ich war damals zu geizig, mir ein professionelles Fotoshooting zu gönnen. Und Passbilder gehen gar nicht.

Also lieber kein als ein schlechtes Foto.

Den Job, den ich damals unbedingt wollte, habe ich bekommen. Danach habe ich die Unterlagen – außer für den Headhunter – für gut 7 Jahre nicht mehr angefasst. Dann bewarb ich mich für die Stelle in Hamburg. Ich ließ das Grundlayout meiner Bewerbung, aber da sie nun als pdf verschickt wurde, gönnte ich ihr ein Deckblatt. Auf dem „meine“ Kopfzeile zu sehen ist und „Bewerbung“ steht – mehr nicht. Die Seite danach ziert seitdem:

Der Kopf ist rund,
damit das Denken die Richtung wechseln kann.
~ Francis Picabia ~

Danach erst die Seite mit dem Anschreiben, dann der CV. Zeugnisse und Arbeitsproben sind eigene Dateien. Kein Foto.

Das Zitat habe ich gewählt, weil es – tadaaa, wer hätte es gedacht – mir gefällt. Weil es mich und meine Arbeitsweise ganz gut beschreibt. In meinem Bereich muss man immer wieder bereit sein, vermeintliche Fakten von einer anderen Seite aus zu betrachten. Oder Althergebrachtem und Bewährtem einen neuen Twist geben, anders angehen. Es beschreibt mich letzlich deutlich besser als ein Foto.

Sicherlich habe ich keine Einladung zum Bewerbungsgespräch oder den Job selbst bekommen nur wegen des Zitats, aber es war sicherlich auch kein Grund meine Bewerbung auszusortieren oder auszulachen. Im besten Fall gefiel es oder es wurde halt ignoriert.

Wenn ich meine Unterlagen so sehe, gefallen sie mir durchaus gut; allein durch ihren Aufbau. Sie sind gut strukturiert und bieten potentiellen Arbeitgebern bzw. Auftraggebern einen guten Überblick über das, was ich kann, gemacht habe, wo meine Schwerpunkte liegen. Ja, ich weiche hier und da vom klassischen Format ab. Und vielleicht vermutlich ist das auch das Geheimnis, warum das Zitat und das fehlende Foto nicht stören oder negativ auffallen. Ich habe ja auch schon gutes Feedback zu meinen Unterlagen bekommen.

Ich weiß, dass viel branchenanhägig ist. Nicht alles passt für jeden Job und bei jedem Arbeitnehmer. Je kreativer die Branche, desto eigener dürfen die Unterlagen sein. Wobei ich glaube, wenn es nicht zu übertrieben und in sich stimmig ist, verzeihen auch konservativere Personaler ein paar Eigenwilligkeiten. So gesehen an Unterlagen, die ich für Freunde bearbeitet habe. (Und die daraufhin eingeladen wurden bzw. Jobangebote hatten.)

Und nachdem ich auch schon die eine oder andere Bewerbung lesen und auch Bewerbungsgespräche führen durfte, hat sich mir auch meine Foto-Theorie bestätigt. Da saßen mir Personen gegenüber, die auf dem Foto total tough aussahen und im Gespräch den Mund kaum aufbekamen. Und dann welche, die ich fast wegen des Fotos aussortiert hätte, die dann aber teilweise den Job bekamen und einen Superjob hingelegt haben.

Bei Bewerbungen gibt es erfreulicherweise nicht mehr DEN einen alleingültigen Standard. Das ermöglicht mehr Individualität, mehr Persönlichkeit in den Unterlagen. Da muss jede/r für sich entscheiden, womit er/sie sich wohlfühlt. Und was für den einen passt, muss nicht dem anderen gefallen. Aber das macht das eine nicht richtiger und das andere falscher.

Ein Gedanke zu „Der Kopf ist rund

  1. Ja! Ja!!!! Endlich mal eine, die das mit dem Foto auch blöd findet!

    (Wird hierzulande zum Glück auch nicht erwartet. Und meine einzige Bewerbung in Deutschland war auch ohne Foto erfolgreich.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s