12 von 12

Ich komme spät ins Bett. Zu spät. Deswegen bekomme ich es nur unterbewusst mit, dass der midi-monsieur aufwacht (in seinem Zimmer) und ins Bad stürmt, um zu kotzen.

#1: Als er dann zu mir ins Bett kommt, werde ich wach und hole erstmal einen Eimer.img_20160212_093906.jpg

#2: Weil die Nacht so zerpflückt ist, wache ich erst auf, als das Telefon klingelt. Der midi-monsieur geht dran. Etwas blöde Situation, da nicht irgendwer Bekanntes dran ist, sondern eine Kundin anruft. Danach bin ich wach, mache mir Tee, den Rechner an und arbeite an drei Themen gleichzeitig. Zwischendurch noch Telefonate mit den „Kollegen“. (Das Kind leidet derweil auf dem Sofa und guckt netflix leer.)img_20160212_094613.jpg#3: Ich habe einiges erledigt und auch ein paar Kühe vom Eis gebracht, als es an der Tür klingelt. Ein paar Klassenkamerad*innen vom midi-monsieur, die in den Hort nebenan gehen, bringen die Hausaufgaben vorbei.img_20160212_123319.jpg#4: Angesteckt von io habe ich eine App auf dem Handy, die schon seit Stunden anmerkt, dass ich mich mal kurz um mich kümmern soll.img_20160212_125420.jpg#5: Der midi-monsieur leidet doch sehr. Aber etwas zu sich nehmen muss und will er. Mehr als Zwieback und Tee ist nicht drin.img_20160212_134419.jpg#6: Anfang März sind Kommunalwahlen. Vor ein paar Tagen kamen schon die Unterlagen an. Also die Muster, damit man sich schon mal überlegen kann, wie man seine 93 Stimmen verteilen möchte. Wieviele Bäume für diese Wahl draufgehen?! Immerhin gibt es die Wahltapete dann ja noch einmal im Original. Interessanterweise, kann ich zum ersten Mal in meinem Leben jemanden wählen, den ich persönlich kenne.img_20160212_135948.jpg#7: Ich habe Hunger. Und einen kläglichen Rest Thunfisch-Tomatensoße. Und immer noch Yufka-Teig. Und geriebenen Käse. Also bastele ich mir kleine Thunfisch-Tomaten-Zigarrenböreks. Und weil ich Nachtisch möchte, aber ja 7-Wochen-Ohne mache(n will), und immer noch Yufka übrig ist, gibt es noch zuckerfreie (also ohne zugesetzten Zucker) Bananen-Kokos-Zigarrenböreks (unten).img_20160212_152039.jpg#8: Das Nach-Essen-und-generell-Tief verlangt nach einem koffeinhaltigen Getränk. Ich entscheide mich für Kaffee. Beim Versuch ihn mit einem Hauch Zimt zu aromatisieren, bin ich etwas schwungvoll und ich kreiere ein Zimtgetränk mit Kaffeegeschmack.img_20160212_160340.jpg#9: Dem Kind sein Handy ist ja nur bedingt seins. Denn eigentlich ist es mein altes. Er darf es für ausgewählte Spiel-Apps nach Absprache benutzen. Mir war es nämlich irgendwann zu blöd, dass das Kind und auch die Spiele-Apps mein Handy blockierten. Auf „seinem“ Handy laufen also nur Spiel-Apps, aber die nehmen ziemlich viel Platz rein. Das Resultat war, dass mal wieder kein Update aufgespielt werden konnte. Der midi-monsieur weiß, dass das bedeutet, dass ich dann mal wieder aufräumen muss. Also versuche ich Daten von der internen auf die externe zu schieben. Aber es hilft nix ich muss grundlegend aufräumen. Dann ist der halbe interne Speicher wieder leer.img_20160212_184443.jpg#10: Nachdem Zwieback und Tee dringeblieben sind, hüngert es das Kind. Aber es ist noch Schonkost angesagt: Ich koche Kartoffeln und Möhren. Für mich gibt es noch Erbsen dazu.img_20160212_204041.jpg#11: Wer den ganzen Tag leidend auf dem Sofa liegt, ist natürlich abends fit. Also gucken wir zusammen Fernsehen. (Ja, auf der Kommode liegen acht Schokoweihnachtsmänner)img_20160212_215001.jpg#12: Letzte Amtshandlung für heute: Diesen Blogpost fertigstellen.img_20160212_232056.jpgAlle 12von12 sammelt wie immer Draußen nur Kännchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s