Hackstücke

Wie gut, dass ich dieses Jahr nicht Weihnachten feiere (dafür den Advent umso mehr), so wird es mich nicht stören, dass ich über die Feiertage voraussichtlich etwas zahnlos sein werde. Denn 10 Tage vor Heilig Abend habe ich mal wieder einen größeren Eingriff: zwei Implantate werden mir gesetzt.

Irgendeinen Vorteil muss es ja haben, dass der midi-monsieur Trennungskind ist. So hat er zwei „große“ Adventskalender: einen selbstgemachten Lego-Kalender von mir und einen von mir gekauften Playmobil-Kalender vom Papa.

Die weltbeste Babysitterin war mal wieder da und hat auf den midi-monsieur aufgepasst, weil ich zur Elternbeiratssitzung musste. Beide haben sich sehr über einander gefreut. Das ist so schön zu sehen. Nun hat das Kind noch einen dritten Adventskalender.

Ich hatte ein wichtiges Gespräch mit Kröten-Charakter: Nun habe ich gesagt, was ich sagen wollte/ musste. Mehr kann ich nicht machen. Auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass das alles noch ein böses Ende nehmen wird.

Das Labor hat einen vermeintlichen Übeltäter für meine Müdigkeit indentifiziert: Mein Vitamin-D-Spiegel im Blut ist nahezu nicht existent. Jetzt werde ich geboostert. Außerdem sind meine Leberwerte nicht so, wie sie sein sollten. Und da es nicht am Alkohol liegen kann, muss ich jetzt meine Ernährung umstellen und ernsthaft abnehmen.

Mein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk auf beruflicher Ebene ist ein Vertrag als feste Freie mit einer gesicherten Monatszahlung. Sehr beruhigend und entspannend.

Ein Gedanke zu „Hackstücke

  1. Pingback: Kürchen | Groß-Stadt-Ansichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s