Weihnachtsbäckerei (5)

Aus! Aus! Aus! Der Ofen ist aus!!!

Aber davor noch ein kleiner Endspurt. Der midi-monsieur blieb krank zu Hause und was kann man besser mit einem halbfitten Kind machen, als den letzten Teig im Kühlschrank zu Ausstechkeksen zu verarbeiten.

image

Erstmal Formen aus meiner zugegebenermaßen nicht gerade kleinen Sammlung auswählen.

image

Dem Kind beibringen, wie man Keksteig optimiert aussticht.

image

Protipp: Bestreichen mit was auch immer geht mit Löffelrücken besser als mit nem Pinsel.

image

Fertig Kekse mit Augen

image

Den Eiffelturm (es sind mehrere) wollte der midi-monsieur unbedingt machen. Und beim Ausstechen führten wir intensive Gespräche über die jüngsten Ereignisse in Paris.

Weil nun endlich das zweite Eiweiß da war, setzte ich noch schnell Kokosmakronen an.

image

Weiße Berge vor dem Backen.

image

Fast genauso weiße Berge nach dem Backen.

Jetzt sind 14 Dosen mit je einer Sorte gefüllt. Eine Freundin wünscht sich noch Schoko-Crossies, aber die muss ich ja zum Glück nicht Backen.

Ein Gedanke zu „Weihnachtsbäckerei (5)

  1. Pingback: Was wird’s denn? | Groß-Stadt-Ansichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s