System

FrüherTM, also als ich noch alleine wohnte, hatte ich so ein Filofax-Imitat eine Agenda mit herausnehmbaren Wochenblättern. Eine Doppelseite für eine Woche. Das war prima, um die Woche, deren Termine und To-Dos gut zu überblicken. Gut, damalsTM musste ich nur ein paar berufliche Termine, ein paar private Aktivitäten und auch nur wenige To-Dos unter einen Hut bringen.

Mit dem Kindsvater schlief dieses System aus Gründen ein und irgendwann zog ein Familienplaner ein. Das ging auch relativ gut und hatte auch deutlich weniger Konflikpotential. Außerdem ist so ein Papierkalender an der Wand praktisch, um einen Überblick über die Termine vom midi-monsieur und mir zu haben. Aber was wir fehlt, ist die Möglichkeit, darin Aufgaben festzuhalten. Und nein, ich möchte dafür keine App benutzen.

Und so führe ich seit ich alleinerziehend wieder verstärkt To-Do-Listen. Und irgendwie wird es immer mehr, was ich mir so schriftlich merken will und wohl auch muss, weil es im Kopf alleine nicht bleiben will. Aber mit dieser Zettelwirtschaft bin ich nicht wirklich glücklich. Die Aufgaben sind keinen Tagen zugeordnet und je mehr ich davon abstreiche, desto unübersichtlicher wird der Zettel.

So eine Wochenübersicht wie in der alten Agenda, die mir passenderweise wieder in die Häande fiel, wäre einen Versuch wert.

Aber mir für die letzten zwei Monate des Jahres aktuelle Einlegeblätter zu kaufen (sofern ich sie überhaupt bekäme), sehe ich nicht ein. Außerdem würde ich vermutlich fürs nächste Jahr, wenn dann auf ein größeres Format umsteigen. Und so habe ich mir eine Wochenübersicht selbst gebastelt.

wpid-2015-11-11-20.59.19.jpg.jpegMal schauen, wie das funktioniert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s