Da habe ich den Salat

Ich kann gar nicht genau sagen, warum es mir leichter fällt, meine „virtuellen“ Kontakte in mein richtiges Leben zu lassen, als meine langjährigen realen Freunde an meinem virtuellen Leben teilhaben zu lassen.

Also, ich kann – glaube ich – sagen, warum ich meine langjährigen realen Freunde nicht in meinem virtuellen Leben haben möchte: Zum einen, weil sie alle nicht sonderlich bis gar nicht im web oder gar SocialMedia aktiv sind. Zum anderen sicherlich auch, weil ich im web auch mal Probleme aus dem echten Leben anspreche, beschreibe, vielleicht auch mal Rat suche. Nicht, dass ich über all das nicht auch mit Freundinnen und/ oder Familie spreche, aber ich spreche nicht mit jedem über alles. Warum es mir im web umgekehrt so egal ist, wie viele bei mir mitlesen, kann ich gar nicht erklären. Irgendwie ziemlich bigott.

Aber in der letzten Zeit drängt auch immer mehr mein richtiges Leben in mein virtuelles und ich merke, wie ich mir Tweets verkneife oder auch mich hier auf dem Blog zensiere (weil ich halt nicht alles mit Passwort belegen möchte).

Eigentlich wollte ich nämlich heute abend über was anderes schreiben, aber das verkneife ich mir… und es macht mir fast Bauchschmerzen, nicht drüber schreiben zu können.

Ich muss einen Weg finden, aus dieser Bedrouille rauszukommen.

4 Gedanken zu „Da habe ich den Salat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s