Verlegenheitsstöckchen

Da ich bei Frau Novemberregen nur sechs „Nominierte“ entdecke, schnappe ich mir einfach mal ihr 11-Fragen-Stöckchen, weil ich heute so ideenlos bin.

1. Was haben Sie zuletzt gegessen? (Sorry, ich bin hungrig.)
Einen Riegel Ragusa.

2. War es das, worauf Sie auch so richtig Appetit hatten?
Ja, irgendwie schon. Mir war nach was Schokoladigem. Aber eigentlich hatte ich auch Lust auf Pommes. Und Nudeln. Irgendwie waren auf ig vorhin soviele Essensbilder und ich war nach den zwei Käsestullen irgendwie noch hungrig unbefriedigt, da ging der Appetit mit mir durch.

3. Wenn nein, wie kam es zu der Diskrepanz? Ersatzfrage für die, die gegessen haben, worauf Sie Appetit hatten: war es so gut wie erhofft?
Jein. Irgendwie hatte ich es nougatiger in Erinnerung. Vermutlich hat sie etwas Geschmack einbüßen müssen, weil sie wohl warm wurde. So sah es zumindest aus.

4. Welches Buch lesen Sie dieser Tage? (Falls Sie zig Bücher angefangen haben, beschränken Sie sich bitte auf eins.)
keins

5. Wie ist es? Ersatzfrage für die, die kein Buch lesen: warum nicht?
Ich habe zwar einen Stapel Bücher neben dem Bett liegen, aber irgendwie bin ich dann doch zu k.o. und gucke nur noch mal kurz ins Handy für Nachrichten, worüber ich dann einschlafe.

6. Was wollen Sie als nächstes mal ausprobieren?
Probieren ist vielleicht der falsche Ausdruck, aber ich spiele sehr ernsthaft mit einer Tattowierung. Stelle und Motiv stehen schon.

7. Wie sind Sie hier in diesem Blog gelandet?
Also, wenn ich das mal noch so nachvollziehen könnte. Ich vermute über Twitter.

8. Spielen Sie gern?
Hängt vom Spiel ab. Aber prinzipiell schon. Vor allen Dingen seit der midi-monsieur seine Liebe für Brettspiele entdeckt hat wieder.

9. Wenn ja, was? Ersatzfrage für die, die nicht gern spielen: Warum nicht?
Carcassonne steht derzeit hoch im Kurs

10. Wie viele Stunden schlafen sie im Schnitt pro Nacht?
Zu wenig. Und das ist komplett selbstverschuldet und ich muss den Dreh wieder bekommen. Denn eigentlich brauche ich schon so 8 Stunden pro Nacht. Da ich aber für und mit dem midi-monsieur aufstehe, habe ich meistens nur so zwischen 6 und 4 Stunden. Wenn’s ganz schlimm ist, dann muss ich mich nachdem das Kind los ist noch einmal hinlegen.

11. Haben Sie schonmal ernsthaft versucht, jemanden umzubringen? (Bitte keine Details, ich möchte nur eine Korrelation zwischen 10 und 11 herstellen).
Nein!

Ich hoffe, mir wird verziehen, wenn ich keinen nominiere und auch keine Fragen stelle. Sollte hier jemand mit Blog lesen, der dieses Stöckchen gerne hätte, denke ich mir 11 Fragen aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s