Liebes Tagebuch am Fünften (September)

September??? Wo ist denn bitteschön das Jahr geblieben? Noch drei Monate und einen Tag bis Nikolaus. Aber das ändert nix daran, dass Frau Brüllen fragt: WMDEDGT?

0h00 Ich bin noch wach. Die Mitbewohnerin auch. Wir quatschen, haben den Fernseher laufen und nebenbei recherchiere ich nach Rezepten für den Einschulungskuchen des mini-monsieurs.

0h40 Wir machen uns bettfertig.

0h50 Ich muss erstmal mein Kind so durchs Bett schieben, dass ich wenigstens 9.750 cm2 zum Schlafen habe.

2h05 Da bin ich wohl beim Lesen eingeschlafen. Jetzt drängt es mich aber nochmal.

8h58 Wach. Nach einem wirren Traum.

9h05 Während ich noch regungslos liege, wird der mini-monsieur wach und schleicht sich aus dem Bett. Nach der Toilette geistert er durch die Wohnung und will die Mitbewohnerin wecken. Ich kann ihn noch gerade so davon abhalten. Er kommt zurück. Wir kuscheln noch. Er macht Gedöns mit einer Taschenlampe.

9h30 Nun kann ich ihn nicht mehr davon abhalten, aufzustehen und nach der Freundin zu gucken. Ich drehe meine Internetz-Runde.
Als ich lese, dass die Flüchtlinge endlich in Österreich angekommen sind, muss ich ein bisschen weinen.

9h50 Ich stehe endgültig auf, setze Waffelteig an, mache Tee und Kaffee. Währenddessen zeigt das Kind der Mitbewohnerin, was er über die Flüchtlinge „gelernt“ hat und diskutiert auch mit ihr noch einmal die Routen auf dem Globus. Ich geselle mich kurz dazu, um zu erzählen, dass zumindest ein Teil der Flüchlinge sicher in Österreich angekommen ist. Der mini-monsieur freut sich.

10h35 Wir sitzen am Frühstückstisch und lassen es uns gut gehen.

11h10 Das Kind verlässt den Tisch und muss mal wieder zu seinem Glück gezwungen werden. Nachdem er x-mal hin und her rennt, schicke ich ihn in sein Zimmer, wo er dann eine Weile ruhig spielt.

11h40 Frühstück beendet. Aufräumen und alles für Kevin vorbereiten. Kevin starten.

12h30 Nach den üblichen Anzieh-Querelen fahren der mini-monsieur und die Mitbewohnerin los, um deren Auto zu säubern. Ich nutze die Gelegenheit, um das Zimmer vom mini-monsieur aufzuräumen, Kisten zu verstauen, Dinge in den Keller bringen. Dort ärgere ich mich, dass dieser immer noch voll ist mit Dingen, die mir nicht gehören.

13h40 Der Einkauf wartet. Ich muss mich endlich fertig machen.

14h15 Zwischenzeitlich sind Kind und Freundin wieder aufgetaucht und ich gehe los zum Einkaufen: Markt – dm – Supermarkt – Türkischer Supermarkt. Ich finde keine schöne Melone für die Schultüte des Kindes und nehme stattdessen einen kleinen Kürbis mit. Ich bekomme auch keine Merguez 😦

15h10 Wieder da. Die Mitbewohnerin schwingt den Putzlappen. Der mini-monsieur hört in einer irren Lautstärke Hörspiel. Ich verräume die Einkäufe und wische durch Küche und Wohnzimmer. Gehe dann der Freundin im Bad zu Hand.

16h00 Ein paar Sachen fehlen noch, also gehe ich mit dem Kind noch kurz ums Eck in den Mini-Supermarkt. Weil ich nach dem Kürbiskauf total Lust auf Kürbissuppe hatte, guckte ich nach einem weiteren Kürbis. Doch da verliebte sich das Kind in eine Kokosnuss. Und das brachte mich auf eine Planänderung: Kürbis für Suppe und Kokosnuss für die Schultüte.

17h10 Weil wir zum Grillen bei Freunden eingeladen sind, müssen wir los, damit wir unsere S-Bahn erwischen.

17h55 Ankunft im gemeinsam Vorort von Frankfurt und Darmstadt (der bedauerlicherweise OF-Kennzeichen hat). Der Abholservice wartet.
Bei den Freunden bekomme wir leckere Sachen: White Lady, Würstchen und Fleisch vom Baby-Weber, Tsaziki und Bulgursalat. Dazu guten Wein (und Fanta fürs Kind).

23h25 Wir sind immer noch außerhalb Frankfurts und eventuell schlafen wir auch hier.

Gute Nacht alle zusammen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s