99 Fragen (Teil 2)

Weiter geht’s mit den Nido-Fragen…

2 Was ist der größte Kompromiss, den Sie je geschlossen haben?

Ich fürchte, ich bin ein recht kompromissloser Mensch. Alle Kompromisse in der Vergangenheit waren irgendwie faule, bei denen ich mich verbiegen musste und immer das Gefühl hatte, dass meine Idee/ Lösung/ Herangehensweise die richtige(re) gewesen wäre. Man könnte meinen, dass ich in Bezug auf meine Eltern einen Kompromiss eingegangen bin (s. Frage 78). Aber ich war da so kompromisslos wie selten zuvor in meinem Leben. Nur daraus konnte etwas Neues – ein Nicht-Kompromiss – entstehen.

4 Heilt die Zeit wirklich alle Wunden?

Zumindest sind die Wunden irgendwann zu. Aber manche bleiben sehr empfindlich oder sind auch einfach sehr vernarbt und dadurch immer wieder sehr präsent.

6 Wie viele Märchen können Sie erzählen?

Da der mini-monsieur sich nicht so für Märchen interessiert, musste ich bislang keine erzählen. Ich denke aber, dass ich in groben Zügen Dronröschen, Der Froschkönig, Hänsel und Gretel, Rotkäppchen, Aschenputtel und Schneewittchen auf die Reihe bekäme.
Ich habe einige Märchen erzählt vorgelesen bekommen. Aber gar nicht so viele Grimm’schen Märchen. Meine Mama hatte Bücher mit internationalen Märchen und H.C. Andersens Märchen waren auch präsent. Aber die fand ich zum Teil unheimlich oder sehr traurig.

7 Welches Spielzeug aus Ihrer eigenen Kindheit haben Sie Ihrem Kind weitergegeben und warum?

Wenn es nach meiner Mutter ginge, hätte ich möglicherweise noch mehr weitergegeben. Aber ich freue mich sehr, dass der mini-monsieur mit meiner alten Holzeisenbahn spielen kann. Es ist einfach ein zeitloses Spielzeug und durch die gute Qualität auch unverwüstlich.
Und er hat meine komplette „Pettersson und Findus“-Sammlung in seinem Bücherregal stehen. Die Geschichten sind einfach super und machen auch in höherem Alter viel Spaß. Anfangs sind es nur die skurirlen Geschichten selbst, die begeistern. Später entdeckt man dann die ganzen Details. Ich hätte auch gerne einen Muckla bei uns wohnen.

9 Sind Sie insgeheim froh, wieder Kindergerichte essen zu dürfen?

Was sind denn bitteschön Kindergerichte? Weiterlesen