Privatssphäre

Es ist ja schon eine leicht bigotte Angelegenheit mit dem Bloggen. Also so bei mir: Auf der einen Seite gebe ich hier durchaus tiefere Einblicke in mein Leben, auf der anderen Seite ist mir eine gewisse Anonymität wichtig.

Wo ich allerdings sehr empfindlich bin, ist die Privatsspäre vom mini-monsieur. Ja, sicher ich blogge hier auch über ihn. Aber ich versuche auch seine Anonymität zu wahren: keine Nennung des richtigen Namens und kein Bild vom Gesicht.

Ich gebe zu, dass es mich oft erschrickt, wie – in meinen Augen – leichtfertig manche Eltern mit der Privatssphäre ihrer Kinder im web und besonders in diversen socialmedia-Kanälen umgehen. Ich will, kann und darf da keinen belehren, aber vielleicht sind die beiden folgenden Artikel Denkanstöße:

Kinderfotos auf Facebook – Kinderrechte per Mausklick verletzen

Fotos von Kindern auf Facebook?