Ich hab’s getan

Irgendwie hatte ich es immer im Hinterkopf, aber in den Momenten, in denen ich mich hätte drum kümmern können, hatte ich es dann doch nicht präsent. Und so zogen die Tage Wochen Monate ins Land, ohne dass ich mich gekümmert hätte.

Letztens ploppte es dann in meiner instagram-Timeline wieder auf und da dachte ich: Wenn nicht jetzt, wann dann. Also bin ich flux (am Mittwoch) auf die website der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei gegangen und habe mich als Spender angemeldet.

Heute kam dann auch schon direkt das Test-Set. Und ja, es ist so einfach, wie allerorten propagiert wird:

Mund auf gegen Blutkrebs. Stäbchen rein, Spender sein.

2 Gedanken zu „Ich hab’s getan

  1. Wirklich spannend, denn bei mir ging es am Mittwoch per Post raus. Schon seit Monaten habe ich mich damit beschäftigt, wollte aber die ganzen Tests abwarten. Da dir ja jetzt sagen, dass ich gesund bin, stand der Registrierung nichts mehr im weg.

    Der Mann kommt leider als Spender nicht in Frage, sonst hätte er es auch getan (das Set für ihn lag hier schon).

    Ich habe irre Angst davor (Spritzenphobie vom Feinsten), aber wenn ich nur einem Menschen damit helfen kann, nehme ich das gern in Kauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s