Frankfurt

Ich habe Frankfurt von Anfang an toll gefunden – und das war 1997. Da sah die Stadt noch lange nicht so aus wie heute. Aber mir war klar: Hier will ich mal leben und arbeiten. 2004 war es dann so weit. Zehn Jahre später ist es auch auf der anderen Seite des großen Teichs angekommen, dass Frankfurt am Main ein „Place to Go“ ist (siehe Platz 12).

Ich dachte auch immer, dass ich in Hamburg leben und arbeiten möchte, aber mir haben die eineinhalb Jahr gezeigt: Nein, das ist keine Stadt in der ich leben möchte. Besuchen ja, gerne, immer wieder. Mir hat es auch gezeigt, dass für mich Frankfurt – wie schon immer – die schönste Stadt der Welt ist. Und als ich im Sommer pendelte und den Rückzug nach Frankfurt plante, da veröffentlichte die FAZ ein Interview mit Albert Speer, der meine Liebe zur Stadt städtebauerisch erklärt:

Frankfurt war stets bürgerlich, fast kleinbürgerlich, eine Kaufmannsstadt und nie eine Residenzstadt. Somit fehlen hier die Superreichen-Viertel, die andere Städte geprägt haben. Die Superreichen wohnten und wohnen in Königstein, Bad Homburg, Wiesbaden, nicht aber in Frankfurt. Frankfurt haftet deshalb bis heute etwas Kleinstädtisches an. Das ist ganz wichtig für die Stadt.

Das ist wohl auch der Grund, warum ich mich in Hamburg immer etwas deplatziert gefühlt habe. Klar gibt es hier auch teurere Viertel, aber die sind klein und integriert und prägen nicht so dominant das Stadtbild wie z.B. Eppendorf Hamburg prägt.

Frankfurt ist eine Stadt der kurzen Wege und damit ein Exportmodell für die Städte in der Dritten Welt. Wenn Sie um die Frankfurter Oper herum einen Kreis von einem Kilometer ziehen, finden Sie da alles: Kultur, Geschäfte, gehobene Wohnviertel, aber auch sozialen Wohnungsbau, die Universität, gute Restaurants und viel Grün. Frankfurt ist viel grüner, als man denkt – von den wundervollen Parks, dem botanischen Garten bis zu den Nidda-Auen. Frankfurt weist genau die richtige humane Dichte auf, die eine Stadt lebenswert macht.

JA, JA, JA! So ist es und das ist auch das Tolle an Frankfurt. Und alle, die das nicht glauben können, lade ich herzlich ein, sich die Stadt mal anzugucken – gerne führe ich auch durch die Stadt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s